Bürgerfreundliches Gelnhausen - alle Infos auf einen Blick
Sie sind hier:  Leben in Gelnhausen > Veranstaltungen > Saison 2016/17 Theater, Konzerte, Ausstellungen

Klimaschutzkonzept der Stadt Gelnhausen

Die Stadt Gelnhausen sieht sich gegenüber den zukünftigen Generationen verpflichtet ... mehr>

BürgerGIS

Das neue geografische Informationssystem der Stadt Gelnhausen finden Sie hier.

Kultursaison 2016 / 17

 

In der Kultursaison 2016/17 ab September 2016 bieten wir wieder zahlreiche Theateraufführungen, Konzerte und Ausstellungen in Gelnhausen an und freuen uns, Sie begrüßen zu können.

Eintrittskarten erhalten Sie an der Infothek im Rathaus Gelnhausen sowie in unserem Externer LinkOnline-Ticketshop, Restkarten sind jeweils an der Abendkasse erhältlich.

Den Flyer zur Veranstaltungssaison in der Ehemaligen Synagoge können Sie sich Interner Linkhier herunterladen, unser Theaterprogramm ist Interner Linkhier einsehbar.

Theaterkarten

Einzelkarten-Preise zu 19 € (Kategorie I)
                                 17 € (Kategorie II)
                                 15 € (Kategorie III)

Ermäßigungen nur in den Kategorien II und III für Schüler, Studenten, Auszubildende, Teilnehmende am Bundesfreiwilligendienst und Personen mit anerkannter Behinderung ab 80 % sowie mit einem "B" im Behindertenausweis und Begleitpersonen nach Vorlage des Behindertenausweises.

Im Abonnement buchen Sie alle sechs Theaterstücke zum Preis von fünf. Sie erhalten Ihren festen Platz für die Schauspielsaison.

Abonnement-Preise zu 95 € (Kategorie I)
                                 85 € (Kategorie II)
                                 75 € (Kategorie III)

Nähere Informationen zu unseren Abonnements erhalten Sie auch an der Infothek im Rathaus.

 

 

 

Di, 07.03.17 Theater "Kunst" - 20:00 Uhr, Stadthalle Gelnhausen

Komödie von Yasmina Reza | Regie: Fred Berndt
mit Heinrich Schafmeister, Leonard Lansink, Luc Feit

Marc ist entsetzt: Sein Freund Serge hat sich ein Bild gekauft. Ein Ölgemälde, ganz in Weiß. Aber es ist natürlich nicht irgendein Bild, sondern ein echter Antrios. Für 200.000 Francs. Geradezu ein Schnäppchen! Serge liebt das Bild. Natürlich erwartet er nicht, dass alle Welt es liebt, aber zumindest von seinem Freund Marc hatte er das erwartet.
Marc ist verunsichert. Er zweifelt am Verstand seines Freundes und sucht als Verbündeten den gemeinsamen Freund Yvan. Doch Yvan findet, dass Serge mit seinem Geld machen kann, was er will. Und bald geht es nicht mehr um die grundsätzliche Frage, was Kunst sei, sondern um das Bild, das jeder der drei Freunde sich von den anderen gemacht hat und das nun plötzlich in Frage gestellt ist.

Die Wirkung dieses einfallsreichen und geistsprühenden Stücks lässt sich nicht einmal andeutungsweise wiedergeben. Mit allen Theaterwassern gewaschen ist die gefeierte Gegenwartsautorin Yasmina Reza. Immer wieder faszinierend ist ihr intuitives Gespür für Timing, durch das ihre Beziehungssaltos wie „Der Gott des Gemetzels“, „Drei Mal Leben“ u. a. zu Publikumsrennern werden.

Konzertdirektion Landgraf, Foto: Gio Löwe

Fr, 17.03.17 Klezmer-Konzert "A teyl vun dir - a teyl vun mir" - 20:00 Uhr, Ehemalige Synagoge Gelnhausen

Jiddische Lieder & Klezmer
Valeriya Shishkova – Gesang, Sergey Trembitskiy – Klavier, Flöte
Gennadiy Nepomnjaschiy – Klarinette
 

Die in Moskau geborene und seit vierzehn Jahren in Dresden lebende Valeriya Shishkova hat sich in den vergangenen Jahren zu einer herausragenden Interpretin jiddischer Lieder entwickelt.
 
Zahlreiche Konzertgastspiele von Bremen bis München brachten ihr in den vergangenen Jahren große Anerkennung und herzliche Resonanz. Auch im Ausland: sie ist Preisträgerin des Internationalen Wettbewerbs der jüdischen Musik in Amsterdam. Und das liegt – neben der Perfektion und dem begeisternden Zusammenspiel ihrer beiden Musiker – an der besonderen Persönlichkeit der Sängerin, die Wärme, Empathie und innige Anteilnahme zu verschenken weiß.

Valeriya Shishkova  & Di Vanderer spielen sowohl traditionelle jiddische Lieder und Klezmer als auch zeitgenössische Kompositionen nach Texten klassischer und moderner jiddischer Autoren. Zu ihrem Repertoire gehören auch eigene Kompositionen nach Gedichten der israelischen Dichter Lev Berinsky und Michoel Felsenbaum. Valeriya Shishkova besitzt die Gabe, Lieder mit einer großen und ergreifenden Emotionalität so spürbar und mit Herzblut zu gestalten, dass sich wohl niemand im Raum diesem besonderen Zauber entziehen kann. Ihre große Menschlichkeit und Freundlichkeit, den großen Reichtum ihrer Seele, teilt sie in ihren Konzerten mit ihrem Publikum. 

 

30.03.17 Theater "Madame Bovary" - 20:00 Uhr, Stadthalle Gelnhausen

Drama nach dem Roman von Gustave Flaubert | Regie: Silvia Armbruster | mit Lisa Wildmann, Christian Kaiser u.a.

In ihr brennt ein Feuer, das nicht zu löschen ist, eine Leidenschaft, die keiner Erfüllung standhält. Im Jahr 1857 schockiert sie die Welt und bringt ihren geistigen Vater Gustave Flaubert wegen „Verletzung der öffentlichen Moral“ auf die Klagebank der Staatsgewalt.

Sie ist eine der berühmtesten Frauen der Welt: Madame Bovary. Traumverloren, vor der ehelichen Langeweile und einem biederen Leben in die Lektüre rührseliger Romane flüchtend, sehnsuchtstrunken Freude und sinnlich-sinnen-reiche Lebenskraft tankend in den Armen ihrer Liebhaber – das ist ihre einzige Rettung. Eine Schwärmerin in der grauen Provinz, die in eine Scheinwelt aus unstillbarem Verlangen und verbotener Liebe abdriftet, dabei den Bezug zur Realität und am Ende ihr eigenes Leben verliert.

Eine skandalöse Geschichte um Liebe, Verrat und Geld.

Tourneetheater Thespiskarren, Fotos: Janine Guldner (l) / Sebastian Kowski (r)

 

Fr, 21.04.17 Konzert "Eine Reise durch das Jahr in Wort & Musik" - 20:00 Uhr, Ehemalige Synagoge Gelnhausen

Launisch, frech und gefühlvoll – packende Verse von Erich Kästner und Mascha Kaléko vereint mit dem Liederzyklus „Die 13 Monate“.

Erich Kästner begegnete in den 1920er Jahren dem musikalischen Multitalent und Radiomann der 1. Stunde beim Sender in Breslau, Edmund Nick.
Der Beginn einer wunderbaren Freundschaft, die ein Leben lang hielt.
 
Mascha Kaléko, auch der „weibliche“ Kästner genannt, gehörte in den 1920er Jahren zu Berlins literarischer Bohème. Edmund Nick vertonte im Lauf der Zeit an die 60 Gedichte von Erich Kästner. So war es folgerichtig, dass 1969, als der siebzigste Geburtstag Erich Kästner gefeiert werden sollte, das ZDF an Edmund Nick mit der Bitte herantrat, den 1955 von Kästner geschriebenen Gedichtzyklus „Die 13 Monate“ zu vertonen. So entstand der gleichnamige Liederzyklus, der sich in der Spannung von Kunstlied und Chanson bewegt.

Petra Kalkutschke (Rezitation), Kornelia Reinke (Gesang) und Kerstin Mörk (Klavier) vereinen Gedichte von Kästner und Kaléko mit dem Liederzyklus von Edmund Nick zu einem musikalisch literarischen Liederabend. Eine charmante, humorvolle Synthese von Sprache und Musik und wie bei Kästner üblich mit einem Schuss mutigem, bitterem und scharfen Humor.    

 

12.05. - 25.05.17 Ausstellung "Inspirationen" - Ehemalige Synagoge Gelnhausen

Ausstellung von Künstlerinnen aus der Region

Fünf Künstlerinnen, die sich in verschiedenen Fortbildungen kennengelernt haben, stellen ihre Arbeiten erstmals gemeinsam vor. Jede von ihnen hat sich auf besondere Art vom Thema „Inspirationen“ anregen lassen und auf ihre sehr persönliche Weise kreativ umgesetzt. Triebfeder ist dabei stets Neugier, Forschen, Weiterentwickeln und Leidenschaft für künstlerische Prozesse. So präsentieren die Künstlerinnen eine Vielfalt an Ideen, Stilrichtungen und Techniken :
Susana Infurna aus Ronneburg, Julie Knappe aus Gelnhausen, Bettina Mc. Kinney aus Hanau, Dr. Anjuta Schneider aus Gelnhausen, Marianne Walter aus Bruchköbel

Vernissage am Fr, 12.05.17, 19:00 Uhr
Begrüßung durch den Magistrat und einführende Worte von Frau Marianne Walter
Musik: Don & Son

Weitere Öffnungszeiten:
13.5., 14.5. 20.5., 21.5., 25.5. : 15:00 - 18:00 Uhr

Lese-Comedy "Die Leseluder" am 19.05., 19:30 Uhr

 

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.

Interner LinkNewsletter abonnieren

Gelnhausen erleben

Besuchen Sie uns auf Facebook um weitere Informationen zu erhalten.

Externer LinkZu Facebook

BürgerGIS

Das neue geografische Informationssystem der Stadt Gelnhausen finden Sie hier.

Externer LinkZum BürgerGIS

Tickets bestellen

In unserem Ticket-Shop können Sie Tickets für jede Veranstaltung vorbestellen.

Interner LinkJetzt Tickets bestellen