81 Gruppen und Motivwagen beim Fastnachtszug 2015

81 Zugnummern mit rund 1500 Teilnehmern beim 44. Gelnhäuser Fastnachtsumzug am Samstag, 14. Februar, garantieren ein närrisches Spektakel erster Güte. Punkt 14.11 Uhr setzen sich die Motivwagen und Fußgruppen am Startpunkt Bahnhofstraße in Bewegung. Die Strecke führt durch Ziegelhaus und Ziegelturm, Seestraße, Philipp-Reis-Straße, Jahnstraße und Lohmühlenweg zum Parkplatz der Großsporthalle, wo um 15.11 Uhr eine große Open-Air-Faschingsparty mit der Band „Backround" stattfindet. Unter den 81 Zugnummern sind in diesem Jahr 28 Wagen und vier Musikgruppen zu finden. Im Ziegelhaus nimmt eine Jury den Fastnachtsumzug ab. Sie vergibt stolze Preisgelder an die kreativsten Motivwagen und Fußgruppen. „Wir haben in diesem Jahr eine Rekordbeteiligung an Gruppen und freuen uns auf einen fröhlichen Umzug in der Barbarossastadt“, so Zugmarschall Jens-Peter Lühmann.

An verschiedenen Stellen wird der Gelnhäuser Fastnachtsumzug moderiert. Moderationen erfolgen „am Bahnhof“, „im Ziegelhaus“, „am Schifftor“ und erstmals an der Gaststätte „Coconut“ im Lohmühlenweg. Kneipen und Gaststätten entlang der Strecke öffnen bereits vor Beginn des Umzugs, berichtet Zugmarschall Jens-Peter Lühmann. Außerdem schenkt das Team von Norbert Heller an einem Getränkestand im Ziegelhaus Getränke aus. Am Schifftor kümmert sich die Mannschaft der Kneipe „Moin Moin" um die durstigen Kehlen. Der Schulhof der Philipp-Reis-Schule steht Familien mit Kindern offen, um den Fastnachtszug ohne dichtes Gedränge erleben zu können. An der „Familieninsel“ gibt es alkoholfreie Getränke und einen kleinen Imbiss. 

Bürgermeister Thorsten Stolz freut sich auf den Umzug und verweist auf die in den letzten Jahrzehnten gewachsene Tradition des mittlerweile 44. Fastnachtsumzugs in der Barbarossastadt mit ihren vier Fastnachtsvereinen: „Da sind wir schon eine kleine Hochburg im Main-Kinzig-Kreis und der Umzug in Gelnhausen ist mittlerweile die  Faschingsparty für den gesamten Altkreis. Wir freuen uns auf alle, die fröhlich und friedlich mit uns in Gelnhausen feiern wollen.“

Damit es friedlich bleibt, wird die Polizei vor Ort präsent sein. Die Veranstalter erinnern an das absolute Glasverbot auf dem Open-Air-Gelände. Zudem hat die Polizei betont, die Einhaltung des Jugendschutzgesetzes zu überprüfen und Vergehen nicht zu tolerieren. Generell sei mit einer erhöhten Polizeipräsenz und Kontrollen von Jugendlichen in Bezug auf mitgeführte alkoholische Getränke zu rechnen. Wegen des Glasverbots auf dem Party-Gelände wird es Stichproben durch Polizei und Ordnungsamt geben. „Getränke in Glasflaschen sollten Umzugsbesucher deshalb besser gleich zuhause lassen“, empfiehlt die Stadtverwaltung. Während des Umzugs ist es zudem wichtig, die Straßen entlang der Strecke freizuhalten und den Anweisungen der Ordner Folge zu leisten, damit kein Besucher unter die teilweise sehr großen Motivwagen gerät. Verstärkung erhält die Stadt von einem eigens engagierten Security-Unternehmen.

Einen besonderen Dank richten Thorsten Stolz und Jens-Peter Lühmann an die über 100 Helferinnen und Helfer von der Freiwilligen Feuerwehr, dem Deutschen Roten Kreuz, dem Technischen Hilfswerk und der DLRG: „Ohne dieses Engagement, wäre ein Umzug in der Größenordnung Gelnhausens nicht zu schultern.“ In den Dank schließen die beiden auch die Polizei und die Mitarbeiter des städtischen Betriebshofs mit ein.

Die Veranstalter hoffen jetzt nur noch auf schönes Wetter und auf viele Tausende von „Fassenachtern“, die in den Straßen Gelnhausens fröhlich und friedlich miteinander feiern. 


« Zurück zu Aktuelles

Digitaler Stadtrundgang

Entdecken Sie Gelnhausen mit Hilfe des Verkehrsverein Gelnhausen e.V.

Zum Stadtrundgang

Gelnhausen erleben

Besuchen Sie uns auf Facebook um weitere Informationen zu erhalten.

Zu Facebook

BürgerGIS

Das neue geografische Informationssystem der Stadt Gelnhausen finden Sie hier.

Zum BürgerGIS

Tickets bestellen

In unserem Ticket-Shop können Sie Tickets für jede Veranstaltung vorbestellen.

Jetzt Tickets bestellen