Ab Juli Hundebestandsaufnahme in Gelnhausen

Die Stadt Gelnhausen startet ab Juli eine so genannte Hundebestandsaufnahme. Grund:  Halter, die ihre Vierbeiner ordnungsgemäß angemeldet haben, sollen nicht das Nachsehen gegenüber Bürgern haben, die die Haltung ihres Hundes nicht melden, um Steuern zu sparen. „Wir machen das im Sinne der Steuergerechtigkeit“, betont Ordnungsamtsleiterin Roswitha Krack.  Sie berichtet, in Gelnhausen seien rund 1.000 Hunde angemeldet. Die Dunkelziffer nicht angemeldeter Hunde dürfte aber wie auch in anderen Kommunen höher liegen, schätzt Krack.

Die Hundebestandsaufnahme führt in der Barbarossastadt im Unterschied zu vielen anderen Kommunen kein externes Unternehmen durch. Vielmehr gehen Ordnungsbeamte der Stadt Gelnhausen in der nächsten Zeit von Haus zu Haus und nehmen verstärkt Kontrollen vor, um „schwarze Hunde“ aufzuspüren. Dabei führen sie nicht nur Haustür-Gespräche, sondern kontrollieren auch verstärkt beliebte „Gassi-Wiesen“.

„Leider haben wir festgestellt, dass nicht alle Hundehalter ihrer Pflicht zum Anmelden nachkommen“, berichtet Ordnungsamtsleiterin Roswitha Krack. Aus Gründen der Steuergerechtigkeit sei daher nun entschieden worden, diese Hundebestandsaufnahme durchzuführen. „Die Überprüfung führen wir auch deshalb durch, damit nicht die Hundehalter das Nachsehen haben, die ihre Tiere ordnungsgemäß anmelden und dafür die Hundesteuer entrichten“, betont Krack. Die Ordnungsamtsleiterin rät betroffenen Hundehaltern, die Anmeldung ihres Vierbeiners in der noch verbleibenden Zeit nachzuholen.

Verstöße gegen die Meldepflicht haben finanzielle Folgen für „Frauchen“ oder „Herrchen“: Neben einem Ordnungswidrigkeitsverfahren kann ein Verwarnungs- oder Bußgeld fällig werden. Außerdem müssen sie mit einer rückwirkenden Steuerfestsetzung rechnen.

Die jährliche Hundesteuer beträgt für so genannte Ersthunde 57 Euro, für Zweithunde 85 Euro und für jeden weiteren Hund 112 Euro. Seit dem 1. Januar 2015 erhebt die Stadt außerdem für so genannte  Listenhunde 500 Euro.

Hunde von eingetragenen Tierschutzorganisationen und aus dem Tierheim werden vergünstigt besteuert – für sie fallen im laufenden und im kommenden Kalenderjahr keine Steuern an. Als Nachweis reicht bei der Anmeldung eine Kopie des Abgabevertrags der Tierschutzorganisation aus.

Die Anmeldung der Hunde erfolgt beim Steueramt oder Einwohnermeldeamt der Stadt Gelnhausen. Ansprechpartnerin ist Christine Schuster, Telefon 06051/830-144,  E-Mail:  c.schuster@gelnhausen.de. „Wer in den nächsten Tagen seinen Hund ordnungsgemäß anmeldet, der erspart sich im Nachgang viel Ärger“, betont Ordnungsamtsleiterin Roswitha Krack abschließend.


« Zurück zu Aktuelles

Digitaler Stadtrundgang

Entdecken Sie Gelnhausen mit Hilfe des Verkehrsverein Gelnhausen e.V.

Zum Stadtrundgang

Gelnhausen erleben

Besuchen Sie uns auf Facebook um weitere Informationen zu erhalten.

Zu Facebook

BürgerGIS

Das neue geografische Informationssystem der Stadt Gelnhausen finden Sie hier.

Zum BürgerGIS

Tickets bestellen

In unserem Ticket-Shop können Sie Tickets für jede Veranstaltung vorbestellen.

Jetzt Tickets bestellen