Dankeschönführung für Altstadtbewohner

Die Stadt Gelnhausen und die Gäste- und Erlebnisführer möchten sich zum Abschluss der öffentlichen Saison einmal mehr bei den Anwohnern für ihre Geduld und Mitarbeit während der zahlreichen Führungen im Jahr 2017 bedanken. Die Dankeschön-Führung am Freitag, 3. November, ist kostenlos, um Kartenreservierung wird jedoch gebeten.

Seit 20 Jahren erleben die Anwohner an allen Ecken der Altstadt die öffentlichen und privat gebuchten Stadt- und Erlebnisführungen mit, können vom Sofa, dem Fenster oder dem Gartenstuhl aus sehen und hören, wie die Jahrhunderte an ihnen vorüberziehen. Mit einem freundlichen Lächeln und wohlwollender Duldsamkeit nehmen sie es hin, wenn Mönche, Adelige, Händler, Hübschnerinnen, Bänkelsänger, Nachtwächter, Bettler oder sonstige Figuren der Stadtgeschichte die Haustreppen und Durchgänge belagern.

Den Verantwortlichen der Stadtverwaltung  und den Gästeführern ist bewusst, dass dieses harmonische Miteinander, das eine wichtige Basis für den Erfolg der Führungen bildet, keine Selbstverständlichkeit ist.

Aus diesem Grund sind alle Bewohnerinnen und Bewohner der Altstadt herzlich eingeladen, sich während der speziell für sie eingerichteten Dankeschön-Führung am Freitag, 3. November 2017, um 19.15 Uhr in die Vergangenheit ihrer geschichtsträchtigen Heimatstadt entführen zu lassen.

Alle Bewohner, die sich um 19.15 Uhr vor dem Rathaus einfinden, können zwischen zwei spannenden Streifzügen wählen:

Bei der Themenführung „Von Heilern, Pest und Hospitälern“ dreht sich alles um die medizinische Versorgung im Mittelalter und der Frühen Neuzeit. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hören von dem gefährlichen Eintritt in das Leben und wieso der eine „heißblütig“ ist, während dem anderen „die Galle übergeht“. Nach diesem Rundgang wissen sie, weshalb der Geschmack von Urin dazu führen konnte, zur Ader gelassen zu werden, und dass in der „guten alten Zeit“ bittere Medizin das geringste Übel war. Und natürlich erfahren die Teilnehmer auch, wo in Gelnhausen das „Gutleutviertel“ war und wer dort wohnte.

Das Erlebnismuseum in der ehemaligen Augusta-Schule öffnet zu dieser späteren Stunde exklusiv nur für die Anwohner der Altstadt: Bei einem geführten Streifzug tauchen sie ein in die Zeit des Kaisers Barbarossa, sie erfahren am eigenen Leib, wie schwer die Last der Rüstung wog und mehr über die Greueltaten im Dreißigjährigen Krieg. Auf ihrer Reise durch die Zeit begegnen sie dem in Gelnhausen geborenen Erfinder Philipp Reis, dem Apotheker Casseebeer und weiteren Gelnhäuser Persönlichkeiten. Dem berühmten Gelnhäuser Dichter Johann Jacob Christoph von Grimmelshausen ist ein eigener Bereich des 2016 komplett neu konzipierten und renovierten Museums gewidmet. Die Begegnung mit Grimmelshausen verspricht auch eine besondere Begegnung mit dem Gelnhausen des 17. Jahrhunderts zu werden.

Egal, für welche Führung sich die Anwohner entscheiden, zum Abschluss kommen alle Zeitreisenden zu einem Empfang im Rathaus zusammen, um den Abend gemütlich ausklingen zu lassen.

Die kostenlosen Karten können telefonisch unter der Rufnummer 06051 830 300 oder per E-Mail unter tourist-information@gelnhausen.de reserviert und in der Tourist-Information am Obermarkt 8, (Öffnungszeiten Montag bis Freitag 10 Uhr bis 16.30 Uhr; Samstag und Sonntag 10.30 bis 16 Uhr) abgeholt werden.

 

 


« Zurück zu Aktuelles

Digitaler Stadtrundgang

Entdecken Sie Gelnhausen mit Hilfe des Verkehrsverein Gelnhausen e.V.

Zum Stadtrundgang

Gelnhausen erleben

Besuchen Sie uns auf Facebook um weitere Informationen zu erhalten.

Zu Facebook

BürgerGIS

Das neue geografische Informationssystem der Stadt Gelnhausen finden Sie hier.

Zum BürgerGIS

Tickets bestellen

In unserem Ticket-Shop können Sie Tickets für jede Veranstaltung vorbestellen.

Jetzt Tickets bestellen