Fotografien voll tiefer Frömmigkeit und heiterer Lebensfreude

Tiefe Frömmigkeit und heitere Lebensfreude spiegeln die Fotos von der größten spanischen Wallfahrt „La Romeria del Rocio“  in Andalusien wider, die das Gelnhäuser Ehepaar Bettina Wamser und Norbert Fleig an Pfingsten erlebte und in farbenprächtigen und detailreichen Bildern festhielt. Eine Auswahl der Fotografien sind in den nächsten Wochen im Foyer des Rathauses am Obermarkt zu sehen.

Die Wallfahrt mit der Bruderschaft von Sancluar de Barrameda führte durch den Nationalpark Coto de Donana an der Costa de Luz zum Wallfahrtsort von „El Rocio“. Die so genannte „La Romeria del Rocio“ ist die größte Wallfahrt in Spanien, an der über Pfingsten mehr als eine Million Menschen aus ganz Spanien und Übersee zu Ehren der Madonna von El Rocio – oft auch als „Blanca Paloma“ (Weiße Taube“) bezeichnet – teilnehmen. Tausende sind dann zu Fuß, Pferd, Kutsche, Jeep und per Traktoren mit ihrer Bruderschaft (Hermandad) auf den traditionell festgelegten Wegen, den „Caminos“ unterwegs, um sich am Pfingstsamstag in El Rocio – das normalerweise nur 1700 Einwohner zählt – mit 116 anderen „Hermandades“ zu versammeln und an der Kirche vorbei zu ziehen.

„Für den Wallfahrer, den ‚Rociero’, ist „El Camino“, wie der Weg heißt, nicht nur ein Wort, sondern ein bedeutsames Ereignis, ein fröhliches Fest mit Gesang und Tanz, aber auch mit großer Frömmigkeit und natürlich immer genug zu Essen und zu Trinken“, berichten Bettina Wamser und Norbert Fleig. Durch Bekannte in Spanien bekamen die Gelnhäuser die Möglichkeit, mit der Bruderschaft aus Sancluar de Barrameda, einer Stadt am Rande des Nationalparks der „Coto de Donana“, an der Wallfahrt teilzunehmen. Die erreicht am Pfingstmontag vor der Morgendämmerung ihren Höhepunkt: Dann trägt die Bruderschaft aus Almonte die Madonna auf ihren Schultern durch den Ort zu den Häusern der „Hermandades“. Dort bringen ebenfalls auf Schultern getragene Priester Dankgebete und Fürbitte für das nächste Jahr vor.

                                                                      

Die Fotofreunde Gelnhausen unterstützen die Ausstellung von Bettina Wamser und Norbert Fleig und stellten unter anderem die Rahmen für die Fotografien zur Verfügung. Das Gelnhäuser Ehepaar dankt in diesem Zusammenhang besonders dem Vorsitzenden Stefan Wüsten für sein Engagement. Die Ausstellung ist bis zur Historischen Stadtrechtsfeier vom 12. bis 14. Juni zu den Öffnungszeiten des Rathauses (montags, mittwochs und donnerstags von 7.30 bis 16.30 Uhr, dienstags von 7.30 bis 18 Uhr und freitags von 7.30 bis 13 Uhr) zu sehen.


« Zurück zu Aktuelles

Digitaler Stadtrundgang

Entdecken Sie Gelnhausen mit Hilfe des Verkehrsverein Gelnhausen e.V.

Zum Stadtrundgang

Gelnhausen erleben

Besuchen Sie uns auf Facebook um weitere Informationen zu erhalten.

Zu Facebook

BürgerGIS

Das neue geografische Informationssystem der Stadt Gelnhausen finden Sie hier.

Zum BürgerGIS

Tickets bestellen

In unserem Ticket-Shop können Sie Tickets für jede Veranstaltung vorbestellen.

Jetzt Tickets bestellen