Magistrat gibt grünes Licht für Verkauf des alten Kaufhauses JOH

Der Magistrat der Stadt Gelnhausen hat grünes Licht für den Verkauf des ehemaligen Kaufhauses JOH an Investor und Projektentwickler Jan Leuze gegeben, der dort das „Barbarossa-City-Outlet“ mit 50 bis 60 namhaften Marken unter einem Dach plant. Den finalen Beschluss pro innerstädtisches City-Outlet treffen nun die Stadtverordneten in ihrer nächsten Sitzung am 4. November. „Wir sind davon überzeugt, dass das Barbarossa-City-Outlet, das erste innerstädtische Outlet in Hessen, ein Alleinstellungsmerkmal für die gesamte Region ist und der Innenstadtentwicklung von Gelnhausen einen enormen Impuls verleihen wird“, fasst Bürgermeister Thorsten Stolz die Meinung der Stadtväter zusammen. In den Augen des Magistrats besonders interessant: „Das Konzept beschränkt sich nicht nur auf den Einzelhandel, sondern stellt ein einmaliges Einkaufserlebnis in den Mittelpunkt, das Handel, Gastronomie, Kultur und Geschichte verbindet“.

Nach dem Magistratsbeschluss entscheiden die Stadtverordneten endgültig über den Verkauf, der von der Stadtentwicklungsgesellschaft (SEG) abgewickelt wird und folgende Konditionen vorsieht: Die Stadt veräußert das alte Kaufhaus JOH im Ziegelhaus zum Preis von 2 Millionen Euro an die „Barbarossa City Outlet GmbH & Co. KG“ von Jan Leuze. Der ehemalige  Kaufhaus-Parkplatz zwischen Hailerer Straße und Bahnhofstraße, den die Stadt gemeinsam mit der JOH-Immobilie im Juli im Rahmen einer Zwangsversteigerung erwarb, bleibt im Eigentum der SEG. Ihn mieten die City-Outlet-Betreiber im Rahmen eines 33 Jahre laufenden Erbpachtvertrags zu einem anfänglichen jährlichen Mietzins von 35.000 Euro an. „Dieser Mietzins wird regelmäßig an die Inflation angepasst“, erklärt Bürgermeister Thorsten Stolz.

Einher mit dem Verkauf der JOH-Immobilie und der Verpachtung des Parkplatzes gehen eine Reihe vertraglicher Bedingungen, die zur Absicherung beider Seiten dienen. „Das war für uns als Stadt sehr wichtig“, betont der Rathauschef. So wird der Vertrag erst dann wirksam, wenn eine baurechtliche Genehmigung für das City-Outlet vorliegt. Außerdem wechselt die JOH-Immobilie erst dann den Eigentümer, wenn mindestens 50 Prozent der Verkaufsfläche vermietet sind und die Finanzierungszusage einer Bank vorliegt. „All das muss innerhalb von 18 Monaten ab Vertragsunterzeichnung geschehen“, nennt Bürgermeister Stolz eine weitere Bedingung.

Mit Unterzeichnung der Verträge verpflichten sich die Betreiber des City-Outlets, den Parkplatz mit 250 Stellflächen sieben Tage die Woche rund um die Uhr zu öffnen – auch an Feiertagen. Sie erhalten zudem die Option, die Kapazität des Parkplatzes um zwei Parkdecks zu erweitern.

Wie berichtet, erhielt die Stadt Gelnhausen bei der Zwangsversteigerung am 16. Juli diesen Jahres als einziger Bieter den Zuschlag für die Kaufhaus-Immobilie und die dazugehörige Parkplatzfläche am neuen Busbahnhof. JOH hatte im September 2013 geschlossen. Bereits damals kündigte die Rathausspitze an, einen langfristigen Leerstand zu verhindern und auf Investoren zuzugehen. „Agieren statt reagieren“, lautete der Kurs des Magistrates, der allerdings dadurch erschwert wurde, dass die Stadt bis zur Zwangsversteigerung keinen Zugriff auf das Gebäude hatte. Erst mit dem Kauf der Immobilie gewann Gelnhausen auch die notwendige Handlungs- und Entscheidungsfreiheit.

Die Stadt zahlte 2,147 Millionen Euro für Kaufhaus und Parkplatzfläche. „Wir haben von Anfang an gesagt, dass wir keinen größtmöglichen Gewinn aus einem Weiterverkauf erzielen, sondern Herr des Verfahrens im Sinne einer nachhaltigen Stadtentwicklung sein wollen. Umso erfreulicher ist es, dass wir unseren Kaufpreis in vier Jahren Verpachtung des Parkplatzes komplett wieder hereingeholt haben werden“, rechnet der Rathauschef vor. Thorsten betont abschließend: „Wenn sich die Stadtverordneten am 4. November dem Votum des Magistrates anschließen, können wir den Verkauf noch in diesem Jahr abschließen und die Weichen für die Zukunft der Einkaufs- und Erlebnisstadt Gelnhausen stellen“.


« Zurück zu Aktuelles

Digitaler Stadtrundgang

Entdecken Sie Gelnhausen mit Hilfe des Verkehrsverein Gelnhausen e.V.

Zum Stadtrundgang

Gelnhausen erleben

Besuchen Sie uns auf Facebook um weitere Informationen zu erhalten.

Zu Facebook

BürgerGIS

Das neue geografische Informationssystem der Stadt Gelnhausen finden Sie hier.

Zum BürgerGIS

Tickets bestellen

In unserem Ticket-Shop können Sie Tickets für jede Veranstaltung vorbestellen.

Jetzt Tickets bestellen