Neue Verbraucherberatungsstelle im Rathaus Gelnhausen

Mit der Eröffnung einer neuen Verbraucherberatungsstelle im Rathaus Gelnhausen hat das Netzwerk Haushalt des Deutschen Hausfrauenbundes (DHB) jetzt eine Lücke zwischen Fulda und Frankfurt geschlossen: Ab sofort können sich Verbraucherinnen und Verbraucher aus den Altkreisen Gelnhausen, Schlüchtern und Hanau jeden Mittwoch von 14.30 bis 17.30 Uhr im Raum 105 des Rathauses am Obermarkt von Sabine Hentschel vom DHB-Netzwerk Haushalt zu allen Fragen des Verbraucherschutzes beraten lassen. Zur Eröffnung des neuen Angebotes traf die DHB-Landesvorsitzende Anne Mitschulat Bürgermeister Thorsten Stolz und Claudia Dorn, Vorsitzende des Ausschusses für Jugend, Senioren, Soziales, Sport und Ehrenamt, und dankte ihnen für die Unterstützung bei der Einrichtung der neuen Beratungsstelle.

In Hessen teilen sich Verbraucherschutzzentrale und DHB die Beratungsarbeit, berichtete Mitschulat. Ihre Organisation, die aktuell landesweit sieben Beratungszentren betreibt, schaffe derzeit ein halbes Dutzend Dependancen, darunter eine in Gelnhausen. „Wir wollen unser flächendeckendes Beratungsnetz engmaschiger knüpfen“, betonte die Landesvorsitzende und begrüßte in diesem Zusammenhang eine Initiative des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, das den Ausbau der landesweiten Beratungsangebote unterstützt. „Gelnhausen“, so Mitschulat weiter, „haben wir als Standort schon lange im Blick gehabt. Die Stadt ist familienfreundlich und eine soziale Stadt“.

Bürgermeister Thorsten Stolz freute sich, dass das Beratungsangebot in Gelnhausen nun um einen Baustein reicher ist. „Wir wollten die Verbraucherberatung von Anfang an als direkte Anlaufstelle im Rathaus etablieren“, berichtete er von den ersten Gesprächen mit dem DHB. Es sei ein glücklicher Umstand, dass das Land Hessen die finanziellen Mittel für die Beratungszentren aufgestockt habe und das Angebot in der Barbarossastadt nun rasch realisiert werden konnte.

„Trotz vielfältiger Informationsmöglichkeiten durch die verschiedenen Medien ist das persönliche Beratungsgespräch nach wie vor nötig, um Verbraucherinnen und Verbrauchern bei der Lösung von Problemen im Bereich Verbraucherrecht zu unterstützen“, berichtete Sabine Hentschel von ihren langjährigen Erfahrungen als Verbraucherberaterin. Nur in einem persönlichen Gespräch ließen sich verschiedene Aspekte der vorgetragenen Probleme erörtern. „Es ist unser Ziel, den Verbrauchern Hilfe zur Selbsthilfe zu geben“, betonte sie. Die Themen, mit denen sie konfrontiert werde, erstreckten sich von Abzocke bis Umtausch und Widerrufsrecht, von gesunder Ernährung und Zusatzstoffen in Lebensmitteln bis hin zur Textilpflege.

Neben der wöchentlichen Sprechstunde, immer mittwochs von 14.30 bis 17.30 Uhr, plant Sabine Hentschel auch Vorträge und regelmäßige Presseinformationen zu Verbraucherthemen, um präventiv tätig zu werden. Claudia Dorn lud die Verbraucherberaterin in den Ausschuss für Jugend, Senioren, Soziales, Sport und Ehrenamt ein, um dort ihre Arbeit vorzustellen. Verbraucherinnen und Verbraucher können die Beratung im Rathaus Gelnhausen jeden Mittwoch von 14.30 bis 17.30 Uhr ohne Voranmeldung nutzen. Telefonisch erreichen sie Sabine Hentschel unter 0176-39123084, per E-Mail unter verbraucherberatunggelnhausen@web.de.

Unser Bild zeigt (von links): Claudia Dorn, Anne Mitschulat, Sabine Hentschel und Thorsten Stolz freuen sich über das neue Beratungsangebot, das ab sofort Verbrauchern aus Gelnhausen und der gesamten Region zur Verfügung steht.


« Zurück zu Aktuelles

Digitaler Stadtrundgang

Entdecken Sie Gelnhausen mit Hilfe des Verkehrsverein Gelnhausen e.V.

Zum Stadtrundgang

Gelnhausen erleben

Besuchen Sie uns auf Facebook um weitere Informationen zu erhalten.

Zu Facebook

BürgerGIS

Das neue geografische Informationssystem der Stadt Gelnhausen finden Sie hier.

Zum BürgerGIS

Tickets bestellen

In unserem Ticket-Shop können Sie Tickets für jede Veranstaltung vorbestellen.

Jetzt Tickets bestellen