Bürgerinitiative Bestandsstreckenausbau

Die Pläne der Bahn für die Neubaustrecke Hanau-Würzburg/Fulda beschäftigten die BI Bestandsstreckenausbau, die sich unter anderem gegen die Variante I mit einem riesigen Brückenbauwerk und für mehr Lärmschutz einsetzt. In der BI engagieren sich Bürger aus ganz Gelnhausen, vor allem aus den betroffenen Stadtteilen Höchst, Haitz und Gelnhausen-Mitte. Die BI hat inzwischen einen Facebook-Account und eine Website eingerichtet und kann per Mail erreicht werden. Über die E-Mail-Adresse können Interessierte auch einen Newsletter abonnieren.

Kontakt:

Facebook

Website

und per E-Mail: info@bi-ausbau-bestandsstrecke.de


Keine Monsterbrücke durchs Kinzigtal

Die Pläne der Bahn für die Neubaustrecke Hanau-Würzburg/Fulda beschäftigten Ende Mai etwa 130 Interessierte aus Höchst, Haitz, Biebergemünd, Linsengericht und anderen betroffenen Gemeinden. Unter Federführung der Ortsvorsteher von Höchst, Haitz und Gelnhausen-Mitte, Reinhard Werner, Jörg Hanselmann und Professor Dr. David Lupton, soll eine Bürgerinitiative entstehen, die sich gegen die so genannte Variante I und für eine Trasse entlang der bestehenden Strecke, aber mit ausreichendem  Lärmschutz einsetzt. Die Variante I sieht ein riesiges, etwa 1,6 Kilometer langes und  bis zu 12 Meter hohes Brückenbauwerk durch das enge Kinzigtal zwischen Haitz und Höchst sowie einen etwa 3,5 Kilometer langen Tunnel ab Höchst vor. Geschätzte Bauzeit: fünf Jahre. Der Protest der Bürgerinnen und Bürger richtet sich nicht gegen die Ausbaupläne der Bahn insgesamt, sondern vor allem gegen die Variante I, die die stärksten Auswirkungen auf das mittlere Kinzigtal hätte. In der Versammlung fielen Begriffe wie „Monsterbrücke“  und „Horror-Vision“. Vor allem aber wollen die Bürgerinnen und Bürger sich rechtzeitig in die Planungen einbringen. Auch wenn die Arbeiten vermutlich erst 2027 beginnen werden – schon Ende 2017 will sich die Bahn für eine der Trassenvarianten entschieden haben und die Planungen dann vorantreiben . Der Tenor der Versammlung: Die Bürger wollen die Heimat für ihre Kinder und Enkel noch lebens- und liebenswert hinterlassen und nicht erst tätig werden, wenn es „fünf vor zwölf ist“. Viele der Anwesenden haben sich in die Unterstützerlisten eingetragen und wollen auch bei der Bürgerinitiative mitwirken. Bodo Delhey vom BUND stellte die Pläne der Bahn, die derzeit noch sieben Trassen in Betracht zieht, und den zeitlichen Ablauf vor.  Baufachmann Walter Spahn berichtete aus seiner Erfahrung mit Brückenbauwerken und lieferte sehr beeindruckende Zahlen, Grant Hummel und Dr. Lupton ergänzten. Reinhard Werner übernahm die Moderation, es gab Fragen aus der Bürgerschaft. Alle, die sich in die BI-Liste eingetragen haben, werden in einen Verteiler aufgenommen und dann wird es weitere Treffen in diesem Kreis geben. Wer sich auch in der Bürgerinitiative, die noch einen geeigneten Namen sucht, engagieren will, kann sich an die Ortsvorsteher wenden. 

DB-Anwohnerinfo

Die Stadt Gelnhausen weist ihre Bürgerinnen und Bürger auf die Möglichkeit hin, sich mittels eines kostenlosen Abonnements zu Bauarbeiten der Deutschen Bahn informieren zu lassen. Unter dem Titel „Erfahren Sie aus erster Hand, wo wir Sie aus der Ruhe bringen“ können Interessierte bei diesem Pilotptojekt der Bahn für Hessen und das nördliche Rheinland-Pfalz ihre Adresse im Abo-System hinterlegen. Sobald die Bahn im Umkreis des Abonnenten eine Baustelle in Angriff nimmt, erhält er vorab per E-Mail eine Benachrichtigung. Das Internetportal etabliert als Identifikationsfigur einen teilweise animierten Zeichentrick-Maulwurf mit dem Namen „Max“.
Den Abonnentenservice der DB finden Sie hier

Digitaler Stadtrundgang

Entdecken Sie Gelnhausen mit Hilfe des Verkehrsverein Gelnhausen e.V.

Zum Stadtrundgang

Gelnhausen erleben

Besuchen Sie uns auf Facebook um weitere Informationen zu erhalten.

Zu Facebook

BürgerGIS

Das neue geografische Informationssystem der Stadt Gelnhausen finden Sie hier.

Zum BürgerGIS

Tickets bestellen

In unserem Ticket-Shop können Sie Tickets für jede Veranstaltung vorbestellen.

Jetzt Tickets bestellen