Die Jury hat entschieden

Rentiere inmitten eines Sternenmeeres, reich geschmückte Tannenbäume, die Heiligen Drei Könige, bunte Kerzen, ein ganzes Haus als Adventskalender, Eulen mit Weihnachtsmützen, die Marienkirche im Lichterglanz: Mit viel Kreativität und Liebe zum Detail haben Gelnhäuser Kinder ihr Weihnachtsbild gemalt. Da hatte es die Jury schwer, die 24 Motive auszuwählen, die dieses Jahr den größten Adventskalender der Region am Obermarkt zieren werden. Und nicht nur die tollen Zeichnungen, auch deren Anzahl erschwerte die Auswahl zusätzlich. Denn die Organisatoren des Gemeinschaftsprojekts „Mein schönstes Weihnachtsbild“ konnten sich in diesem Jahr über eine Rekordbeteiligung freuen: 304 Motive reichten die Gelnhäuser Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren ein. Fast 100 mehr als im vergangenen Jahr.

Begeistert von der großen Resonanz des Gemeinschaftsprojektes zeigten sich neben dem Ersten Stadtrat Dieter Ullrich auch die anderen Jury-Mitglieder Ole Schön und Bettina Büdel vom Förderverein „Barbarossakinder – Pro Kinderklinik Gelnhausen“, Heike Schmidt, Abteilungsleiterin Kinderbetreuung, Familie, Soziales bei der Stadt Gelnhausen, Nico Schollmeyer vom Förderverein der Gelnhäuser Kindergärten, Jürgen Engel, Kinderbeauftragter der Stadt Gelnhausen, und Martin Günzel von „Günzel & Kreuzer Werbetechnik“ Gelnhausen. 

Leicht fiel die Auswahl nicht. Teilweise musste über die Aufnahme von Motiven in die Endauswahl ganz demokratisch abgestimmt werden. Wichtig war der Jury vor allem, Motive verschiedener Altersgruppen auszuwählen. Jene Bilder, die deutlich zeigten, dass Erwachsene beim Malen mitgeholfen hatten, hatten keine Chance, in die nähere Auswahl zu kommen. Als die 24 Motive dann ausgeguckt waren, ging es ans Sortieren. Herausragende Dezember-Daten wie die Adventssonntage, Nikolaus und Heiligabend werden durch entsprechende Motive repräsentiert.

Die Fachleute der Firma „Günzel & Kreuzer Werbetechnik“ bringen die Motive nun vergrößert auf Folien auf, die dann auf den Fenstern der ehemaligen Bürgerschule am Obermarkt angebracht und ab dem 1. Dezember mit energiesparender LED-Technik beleuchtet werden. Bis zum Heiligen Abend öffnet sich jeden Tag ein Fenster.

Bilder, die nicht für den Kalender ausgewählt wurden, werden an die Senioren- und Pflegeheime in Gelnhausen weitergegeben, um die Bewohnerinnen und Bewohner zu erfreuen und aufs Fest einzustimmen.

Die Stadt Gelnhausen, der Förderverein „Barbarossakinder – Pro Kinderklinik Gelnhausen e.V.“, der Förderverein Gelnhäuser Kindergärten und die Firma „Günzel & Kreuzer Werbetechnik“ entwickelten den riesigen Adventskalender gemeinsam. Die Initiatoren fanden Firmen und Institutionen aus der Region, die das Projekt als Spender unterstützen, würden sich aber über weitere Sponsoren freuen, damit die Aktion, die nicht nur die kleinen Künstler und ihre Verwandten, sondern alle Besucher der Weihnachtsstadt Gelnhausen erfreut, fortbestehen kann. Der Erlös kommt den beiden Fördervereinen zu. Eine Tafel am Rathaus informiert während der gesamten Adventszeit über die Spender und die jungen Künstler, deren Bilder ausgewählt wurden. Wer das Projekt mit einer Spende unterstützen möchte, der richtet sie an: Stadt Gelnhausen, Kreissparkasse Gelnhausen - IBAN: DE15 5075 0094 0000 0010 16 - BIC: HELADEF1GEL, Verwendungszweck: Spende Adventskalender. Wer einzelne Fenster komplett übernehmen möchte, wendet sich bei der Stadt Gelnhausen an Erika Koch, Telefonnummer 06051/830-101, E-Mail e.koch@gelnhausen.de.

Die Bilder folgender Kinder werden in diesem Jahr auf dem Adventskalender zu sehen sein: Jonathan Saal, Annika Neumüller, Alisa Siegmund, Nora Runkel, Tabea Günther, Konstantin Becker, Nele Albert, Johannes Bergsreißer, Lana Böhm, Tom Ditzel, Hannah Indset, Leonie Arweiler, Lotta Kronberg, Tabea Thiele, Jule Albert, Lillith Graber, Leonie Wisnewski, Philip Leibold, Elisa Mezzotero, Stella Hilmer, Amelie Dittrich, Shiva Ashour, Alessia De Pasquale und Jolie Ungermann. 

 

BU:  Unser Bild zeigt die Jury (von links): Bettina Büdel, Martin Günzel, Nico Schollmeyer, Dieter Ullrich, Heike Schmidt, Ole Schön und Jürgen Engel.


« Zurück zu Aktuelles

Digitaler Stadtrundgang

Entdecken Sie Gelnhausen mit Hilfe des Verkehrsverein Gelnhausen e.V.

Zum Stadtrundgang

Gelnhausen erleben

Besuchen Sie uns auf Facebook um weitere Informationen zu erhalten.

Zu Facebook

BürgerGIS

Das neue geografische Informationssystem der Stadt Gelnhausen finden Sie hier.

Zum BürgerGIS

Tickets bestellen

In unserem Ticket-Shop können Sie Tickets für jede Veranstaltung vorbestellen.

Jetzt Tickets bestellen