Gelnhausen und das Kloster Selbold

Als Graf Dietmar von Gelnhausen im Jahre 1108 bei Selbold (heute Langenselbold) ein Kloster stiftete, stattete er es mit reichem Grundbesitz im südlichen Kinzigtal aus. Neben Gütern in Gelnhausen erwarb das Kloster wohl auch eine Eigenkapelle, die zum castrum des Grafen gehörte und deren Patronatsrechte auf das Kloster übergingen. Das Selbolder Prämonstratenserstift - anfangs Propstei, seit 1343 Abtei - erbaute später auf seinen im Osten der Siedlung Gelnhausen gelegenen Besitzungen, vielleicht auf der Stelle der gräflichen Kapelle, eine Kirche, aus der die heutige Marienkirche hervorgegangen ist, die ihren Namen nach der Patronin des Klosters erhalten hat.

Eine Urkunde vom Jahre 1151, in der die Marienkirche neben der Peterskirche erwähnt wird, hat sich als eine Fälschung aus dem Anfang des 13. Jahrhunderts erwiesen. Das schließt aber nicht aus, daß die Vorgängerin der Marienkirche damals schon bestanden hat. Mit Hilfe dieser Urkunde erlangte Selbold auch das Patronatsrecht an der seit 1215 im Bau begriffenen neuen Peterskirche (1217), was sich später beim Neubau der Marienkirche bedeutungsvoll auswirken sollte.

Urkundlich wird die Marienkirche 1223 in dem Schutzbrief des Papstes Honorius lll. für das Kloster erstmalig erwähnt. In einem anderen von 1238 erscheint dann auch der Name der Kirche: "ecclesia sancte Marie in Geylenhusen". Die Patronatsrechte der Selbolder Chorherrn waren seitdem gesichert, bis sie nach der Auflösung des im Bauernkrieg 1525 verwüsteten Klosters zusammen mit dessen Besitzungen in Gelnhausen auf die Stadt übergingen (1543). Dieser friedliche Vorgang der Reformation vollzog sich im Abtshaus in der Braugasse (Inschrifttafel).

Versuche eines der beiden Pfandherren von Gelnhausen, des Grafen Philipp Ludwig von Hanau, die reformierte Bekenntnisform hier, wie schon in seinem Lande, einzuführen, scheiterten am Widerstand der Stadt (1596). Infolge dieser Entscheidung blieben der Marienkirche zahlreiche Altäre und andere Bildwerke mittelalterlicher Kunst erhalten.

Digitaler Stadtrundgang

Entdecken Sie Gelnhausen mit Hilfe des Verkehrsverein Gelnhausen e.V.

Zum Stadtrundgang

Gelnhausen erleben

Besuchen Sie uns auf Facebook um weitere Informationen zu erhalten.

Zu Facebook

BürgerGIS

Das neue geografische Informationssystem der Stadt Gelnhausen finden Sie hier.

Zum BürgerGIS

Tickets bestellen

In unserem Ticket-Shop können Sie Tickets für jede Veranstaltung vorbestellen.

Jetzt Tickets bestellen