Öffentliche Führungen 2017

Die Tourist-Information der Stadt Gelnhausen und die Gästeführer bieten zu unterschiedlichen Terminen regelmäßig öffentliche Führungen durch die historische Altstadt an. Für unser Jahresprogramm, welches Sie bei unseren Flyern und Broschüren finden, können wir aus einem umfangreichen Repertoire schöpfen. Und jährlich kommen neue Kreationen aus unserer Kreativschmiede hinzu, die stets aufs Neue Besucherinnen und Besucher aus nah und fern begeistern. Gerne schicken wir Ihnen das Jahresprogramm auch in gedruckter Form zu. Senden Sie uns dazu einfach eine E-Mail oder rufen Sie an: 06051 830-300 oder 06051 830-301.

Zeitreise per Klappstuhl

Im Museumshof fliegt ein abgetrennter Fuß durch die Luft, während sich der Kaiser persönlich vor dem Gasthaus “Zum Löwen” von seiner Liebsten verabschiedet, die leichten Mädchen in der Petersiliengasse auf Kundschaft warten und Philipp Reis vor seinem eigenen Denkmal über sein Leben und Wirken sinniert. Dazwischen sind Menschengruppen unterwegs, die Klappstühle durch die buckligen Gassen tragen. So eine Reise durch die verschiedenen Epochen der Gelnhäuser Stadtgeschichte ist nicht unanstrengend, dafür werden die Teilnehmer reich entlohnt – mit lebendigem Geschichtsunterricht, Witz, Humor, Schauspieltalent – und einem Täfelchen Schokoloade zum Abschluss. Das neue Konzept der “Klappstuhlführung” (am 27. August 2017) zum 20-jährigen Bestehen der Gelnhäuser Erlebnisführungen ist aufgegangen.

                  Weitere Bilder finden Sie in der Mediathek

Seit 20 Jahren nehmen die Gelnhäuser Erlebnisführer ihre Gäste mit auf spannende Zeitreisen. Das Jubiläum wurde jetzt beim Altstadt-Weinfest gebührend mi einer Premiere begangen: Mit der ersten Klappstuhlführung. In vier Gruppen zogen die Teilnehmer dabei zeitversetzt von Spielszene zu Spielszene und mussten beim Zuschauen nicht stehen, sondern konnten die Darbietungen – ähnlich dem Theater – auf mitgebrachten oder vor Ort geliehenen Stühlen sitzend verfolgen. Erster Stadtrat Dieter Ullrich ließ in seiner Begrüßungsansprache die Geschichte der Gelnhäuser Erlebnisführungen Revue passieren. Vor 20 Jahren sei das inzwischen oft kopierte Format in Gelnhausen aus der Taufe gehoben worden. „Die Mischung aus Anspruch, historischer Korrektheit, Humor und hohem Unterhaltungswert bildet die Grundlage für die dauerhafte Faszination, die von den Gelnhäuser Erlebnisführungen ausgeht“, so Ullrich. Aktuell könne das Team der Tourist-Info auf 50 aktive Gästeführer zurückgreifen, die Hälfte davon seien Erlebnisführer. Hinzu kämen 30 Helfer, die in Statistenrollen schlüpften. Simone Grünewald, Fachbereichsleiterin Tourismus, Kultur und Museum, lobte ihren kreativen Stab und ließ nicht unerwähnt, dass der Erfolg der Erlebnisführungen auch der Unterstützung durch die Altstadtbewohner geschuldet sei. Da Grünewald selbst in einer Szene mitspielte, übernahm die ehemalige Leiterin der Tourist-Info, Monika Hartmann, gemeinsam mit Dieter Ullrich die Begrüßung der weiteren Gruppen.

„Bewaffnet“ mit Klappstühlen zogen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dann von Szene zu Szene, die lückenlos ineinander übergingen. Sie litten mit Gela, die ihren geliebten Kaiser Barbarossa in die Schlacht verabschiedete, feierten mit Barbara und Eberhard Kohlepp im geschichtsträchtigen Gasthaus “Zum Löwen”, trafen auf Spielleute und an der Marienkirche auf das Pfarrer-Ehepaar Strupp. Im Museumshof sinnierte der junge Grimmelshausen über sein Werk und aufs Stichwort traten die Courasche und die Leyerin in Aktion. Nahtlos abgelöst wurden die literarischen Figuren durch die Kräuterfrau und um in diese Epoche abzutauchen, brauchten sie nur ihre Stühle in die andere Richtung zu drehen. Auch ein garstiges Weibsstück, Mönch und Pilger fehlten nicht. Die bierbrauende Wirtin des „Roten Ochsen“ stritt sich mit dem völlig verkaterten Weinhändler, auf dem Untermarkt bewunderte Philipp Reis mit seiner Frau die ihm zu Ehren errichtete Büste und zwei Hockenweiber priesen ihre Waren an. Nach einem Abstecher zu den Hübschnerinnen und der Seifensiederin in der Petersiliengasse stand zum Abschluss eine Begegnung an der engsten Stelle mit Konditorstochter Sophie und ihrer Tante Luise auf dem Programm. Hier lernten die Gäste, was man mit Schokolade so alles machen kann und erhielten zum Abschluss selbst je ein Täfelchen.  Das neue Format wurde begeistert aufgenommen und so wird das sicherlich nicht die letzte Klappstuhlführung durch Gelnhausens Altstadt gewesen sein.

Ansprechpartner

Annette Bönisch

Tourismus
06051 830-300
06051 830-303

Beate Kleespies

Tourismus
06051 830 300
06051 830 303

Simone Grünewald

Fachbereichsleiterin Kultur und Tourismus
06051 830-302
06051 830-303

Sonja Funfack

Tourismus
06051 830-301
06051 830-303
Hinweis

Öffentliche Führungen finden regelmäßig an den Wochenenden statt. Näheres finden Sie hier.

Natürlich können Sie auch gerne für Ihre Gruppe eine individuelle Führung buchen.

Telefon:
06051 830-300

Digitaler Stadtrundgang

Entdecken Sie Gelnhausen mit Hilfe des Verkehrsverein Gelnhausen e.V.

Zum Stadtrundgang

Gelnhausen erleben

Besuchen Sie uns auf Facebook um weitere Informationen zu erhalten.

Zu Facebook

BürgerGIS

Das neue geografische Informationssystem der Stadt Gelnhausen finden Sie hier.

Zum BürgerGIS

Tickets bestellen

In unserem Ticket-Shop können Sie Tickets für jede Veranstaltung vorbestellen.

Jetzt Tickets bestellen