Sterbefall

Die Stadt Gelnhausen bietet unterschiedliche Grabarten auf ihren Friedhöfen in allen Stadtteilen sowie im Friedwald an. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserem Friedhofswegweiser, den Sie in der Mediathek herunterladen können. Als kompetente Ansprechpartnerin steht Ihnen in der Stadtverwaltung Claudia Hemmer, Tel. 06051/830-304, E-Mail: c.hemmer@gelnhausen.de, zur Seite.


Die Friedhöfe von Gelnhausen

Friedhof Gelnhausen-Mitte

Friedhof Gelnhausen-Mitte
Barbarossastr. / Alte Leipziger Straße
63571 Gelnhausen

Friedhof Höchst

Friedhof Höchst
Tränkstube
63571 Gelnhausen-Höchst

Friedhof Roth

Friedhof Roth
Am Friedhof 2
63571 Gelnhausen-Roth

Alter Friedhof Hailer

Alter Friedhof Hailer
Bodenbenderstr.
63571 Gelnhausen-Hailer

Alter Friedhof Meerholz

Alter Friedhof Meerholz
Hanauer Landstr.
63571 Gelnhausen-Meerholz

Waldfriedhof Hailer / Meerholz

Waldfriedhof Hailer / Meerholz
Im Lünig
63571 Gelnhausen-Hailer/Meerholz

Friedwald Gelnhausen

Friedwald Gelnhausen
Neue Straße / Sandweg
63571 Gelnhausen

Weitere Informationen gibt es hier

Evangelischer Friedhof Haitz

Evangelischer Friedhof Haitz
An den Fischeräckern
63571 Gelnhausen-Haitz


Grabarten auf den Friedhöfen der Stadt Gelnhausen

Reihengrabstätten

Reihengrabstätten: Reihengrabstätten sind Grabstätten für Erdbeisetzungen. Sie werden der Reihe nach belegt und im Todesfall für die Dauer der Ruhefrist des Verstorbenen zugeteilt. Ein Wiedererwerb des Nutzungsrechtes an einer Reihengrabstätte oder eine Verlängerung ist für die Zeit von längstens fünf Jahren möglich.

Wahlgrabstätten

Wahlgrabstätten: Wahlgrabstätten sind Grabstätten für Erdbeisetzungen, für die auf Antrag ein Nutzungsrecht für die Dauer der Ruhezeit verliehen wird. Eine Wahlgrabstätte kann erst im Todesfall erworben werden. Wünsche des Erwerbers bezüglich der Lage der Wahlgrabstätte werden nach Möglichkeit berücksichtigt. Die Stadt Gelnhausen bietet ein- und zweistellige Wahlgrabstätten an. In einstelligen Wahlgrabstätten sind eine Erd- und eine Urnenbeisetzung möglich, in zweistelligen Wahlgrabstätten zwei Erdbestattungen sowie bis zu vier Urnenbeisetzungen. Nach Ablauf der Ruhefrist einer Leiche kann in der betreffenden Grabstelle eine weitere Beisetzung erfolgen, wenn die restliche Nutzungszeit die Ruhezeit erreicht oder ein Nutzungsrecht mindestens für die Zeit bis zum Ablauf der Ruhezeit wieder erworben wurde.

Urnengrabstätten

Urnengrabstätten: Urnengrabstätten sind für Urnenbestattungen bestimmte Grabstätten, an denen auf Antrag ein Nutzungsrecht für die Dauer der Ruhezeit verliehen wird. Aschen dürfen beigesetzt werden in:

a) Urnenwahlgrabstätten (bis zu vier Urnen)

b) Urnendoppelgrabstätten (bis zu zwei Urnen)

c) Doppelwahlgrabstätten (bis zu vier Urnen)

d) Einzelwahlgrabstätten (eine Urne)

e) Anonymes Urnenreihengrabfeld (eine Urne)

f) Urnenwand (bis zu zwei Urnen)

g) Urnenrasengrabstätten (eine oder zwei Urnen)

In Urnenwahlgrabstätten, Urnendoppelgrabstätten, Urnenrasengrabstätten, in einem Feld für anonyme Urnenbeisetzungen und in Grabstätten für Erdbestattungen können Aschenurnen nur unterirdisch beigesetzt werden.

Urnenwände

Urnenwände: Die Urnenkammern in den Urnenwänden dienen der Aufnahme von zwei Urnen. Die Ruhefrist ist bei jeder Aufnahme einer Urne zu wahren. Dabei dürfen keine verrottbaren bzw. zersetzbaren Urnenbehältnisse verwendet werden. Die Verlängerung bzw. der Wiedererwerb einer Urnenkammer ist einmal möglich. Nach Ablauf der Ruhefrist werden die Aschenreste und ihre Behältnisse in einer Gemeinschaftsgrabstelle dem Erdboden einverleibt.

Urnenrasengrabfeld

Urnenrasengrabfeld: Die Urnenrasengrabstätten werden für eine oder für zwei Urnenbestattungen angelegt. Die Pflege und das Mähen des Rasens werden für die Dauer der Ruhezeit von Beauftragten des Friedhofträgers durchgeführt. Die Kenntlichmachung der Grabstätten erfolgt durch Namenstafeln. Das Ablegen von Grabschmuck sowie das Abstellen von Grableuchen sind auf den Grabstellen nicht erlaubt.

Feld für anonyme Beisetzungen

Feld für anonyme Beisetzungen: Bei der Beisetzung einer Aschenurne in einem Feld für anonyme Bestattungen wird die Beisetzungsstelle nicht besonders kenntlich gemacht oder als Einzelgrabstelle ausgewiesen. Ein besonderer Hinweis auf den Beigesetzten durch Grabkreuz, Namensschilder oder Gedenktafel ist nicht möglich. Mit Zustimmung der Angehörigen ist die Beisetzung mehrerer Urnen in einem Grab möglich.

Bestattung von Fehl- und Totgeburten

Bestattung von Fehl- und Totgeburten: Auf dem Friedhof in Gelnhausen-Mitte hält die Stadt Gelnhausen ein zentrales Feld für die Bestattung von totgeborenen Kindern, welche vor Ablauf des sechsten Schwangerschaftsmonats geboren worden sind, und Föten vor.

Hier stehen zwei verschiedene Bestattungsarten zur Verfügung:

a) Individuelle Bestattung für die Beisetzung eines Kindes (Kosten tragen die Eltern)

b) Gemeinschaftliche Bestattung für die Beisetzung von bis zu fünf Kindern (Kosten hierfür teilen sich Stadt und Krankenhaus)

Die Pflege, Unterhaltung und sonstige Bewirtschaftung der Anlage und das Abräumen des Blumenschmuckes an dem zentralen Gedenkstein erfolgt durch die Stadt Gelnhausen.

Ansprechpartner

Claudia Hemmer

Friedhofsverwaltung
06051 830-304
06051 830-225
Standesamt Online

Mithilfe des Standesamt Online können Sie Eheurkunden, Geburtsurkunden, Lebenspartnerschafts-urkunden und Sterbeurkunden anfordern.

Mehr erfahren

Digitaler Stadtrundgang

Entdecken Sie Gelnhausen mit Hilfe des Verkehrsverein Gelnhausen e.V.

Zum Stadtrundgang

Gelnhausen erleben

Besuchen Sie uns auf Facebook um weitere Informationen zu erhalten.

Zu Facebook

BürgerGIS

Das neue geografische Informationssystem der Stadt Gelnhausen finden Sie hier.

Zum BürgerGIS

Tickets bestellen

In unserem Ticket-Shop können Sie Tickets für jede Veranstaltung vorbestellen.

Jetzt Tickets bestellen