Corona

Schnelltestzentrum am Ziegelturm

Schnelltests können helfen, Infektionen zu entdecken und die Pandemie einzudämmen.  Bürgerinnen und Bürger können seit 8. März 2021 kostenlos – im Rahmen der Verfügbarkeit von Testkapazitäten mindestens einmal pro Woche – einen PoC-Antigen-Test durchführen lassen. Das stellt die Kommunen erneut vor große Herausforderungen, denn es mangelt allerorten an Testzentren. Gelnhausens Bürgermeister Daniel Christian Glöckner hatte bereits in der vergangenen Woche einen virtuellen runden Tisch zum Thema einberufen und gemeinsam mit Fachleuten nach Lösungen gesucht. Mit Erfolg: Ab sofort steht das private Schnelltestzentrum am Ziegelturm 4 (ehemals Diehlmann-Filiale) auch für die kostenlosen Tests für die Öffentlichkeit zur Verfügung.

„Es ist grundsätzlich der richtige Ansatz, die beschlossenen Öffnungen von einer umfassenden Schnelltest-Strategie begleiten zu lassen. Aber leider hat man die Last des Aufbaus von Schnelltestzentren wieder an die Landkreise und Kommunen delegiert und es waren anfangs sehr viele Fragen ungeklärt“, kritisiert Glöckner. Der Main-Kinzig-Kreis hatte schnell reagiert und zur Überbrückung vorübergehend Kapazitäten für die breite Öffentlichkeit in seinen sechs Schnelltestzentren zur Verfügung gestellt. Um den Bürger*innen in der Barbarossastadt ein weiteres Angebot machen zu können, berief Daniel Christian Glöckner einen virtuellen runden Tisch zum Thema ein, an dem unter anderem sieben Ärzt*innen teilnahmen. „Leider konnten diese aufgrund ihrer Praxis-Räumlichkeiten oder anderer Hemmnisse keine adäquaten Lösungen anbieten. Trotzdem danke ich ihnen für die Bereitschaft, mit mir an einer Lösung zu arbeiten“, so der Rathauschef. „Mit dem Hanauer Eventveranstalter Rocky Musleh, der deutschlandweit über 20 Testzentren betreibt, konnte nun ein verlässlicher Partner mit geschultem Personal und niedergelassenem Arzt gefunden werden. Das Testzentrum liegt in der Innenstadt mit vielen Parkflächen in unmittelbarer Nähe und es ist auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen“, freut sich Glöckner. Allerdings: „Die kostenlosen Tests wurden bei Musleh zusätzlich ins Programm aufgenommen, was Auswirkungen auf die Kapazitäten haben könnte. Das wird die Praxis zeigen. Wir werden aber natürlich weiter nach Anbietern suchen, die bereit sind, Schnelltestzentren in Gelnhausen nach den Vorgaben der Bundesregierung zu betreiben“, so der Bürgermeister.

Neben den öffentlichen Testzentren des Main-Kinzig-Kreises und der Kommunen bieten immer mehr privatgeführte Unternehmen Testmöglichkeiten an, bei denen Testwillige in einem einfachen Online-Prozess Termine buchen können und bereits 15 Minuten nach dem Test ihr Ergebnis unkompliziert auf das Smartphone erhalten.

Im Schnelltestzentrum am Ziegelturm können Termine über https://www.coronatest-gelnhausen.de/ gebucht werden. Die Tests erfolgen für die Bürger kostenlos und werden direkt mit der kassenärztlichen Vereinigung abgerechnet. Durch die Online-Terminvergabe können Wartezeiten und entsprechende Schlangen beim Betreten vermieden werden. Der eigentliche Testprozess dauert ca. fünf Minuten, das Ergebnis steht kurz danach zu Verfügung.

Alle die, die online keinen Termin buchen können oder wollen, werden selbstverständlich auch getestet. Die Registrierung erfolgt dann vor Ort. Ohne Krankenkassenkarte und Versicherungsnummer sowie einen gültigen Personalausweis können Rocky Musleh und seine Teams allerdings keinen Schnelltest durchführen.

Bei positiven Schnelltests wird zusätzlich ein PCR Test in einem medizinischen Labor durchgeführt und das Ergebnis dem Gesundheitsamt mitgeteilt. Das Testzentrum ist von Montag bis Samstag von 8 bis 19 Uhr geöffnet. Das Corona Schnelltest-Zentrum

Am Ziegelturm 4 hat auch eine Hotline unter der Telefonnummer 0157-39627171 eingerichtet.

 

Foto: von links: Rocky Musleh, Bürgermeister Daniel Christian Glöckner, Dr. Jan Pollmann.