Kultur

Hessen-Monopoly: Gelnhausen ist dabei

Am 23. März 2021 wird die langerwartete Hessen-Ausgabe des berühmten Monopoly-Spiels erstmals präsentiert. Die Präsentation findet in der Skyline Plaza in Frankfurt am Main vor einer kleinen Auswahl an Journalisten statt. Die Bürgermeister der beteiligten Städte wären eingeladen worden, jedoch verhindern die aktuellen Kontaktbeschränkungen dies.

Insgesamt hat Monopoly 40 Spielfelder, davon 22 Straßennamen. In den regionalen oder lokalen Ausgaben übernehmen Städte die Rolle der Straßen. Und die altbekannte Seestraße wird somit zu „GELNHAUSEN – Barbarossastadt Gelnhausen“.

 

Monopoly ist weltweit eines der erfolgreichsten Brettspiele und wird nach Angaben des Herstellers in 37 Sprachen und über 103 Ländern verkauft. Besonders begehrt sind die regionalen oder lokalen Spielbretter. Welche Städte noch dabei sind, wurde noch nicht verraten. Die Neugier ist auch bei Simone Grünewald groß. Sicher ist:  „Das Spiel gibt es dann bei uns in der Tourist-Information am Obermarkt sowie in der Brentano-Buchhandlung und der Grimmelshausen-Buchhandlung.“ Der Bürgermeister geht davon aus, dass es noch weitere Verkaufsstellen in Gelnhausen geben wird. Das Hessen-Monopoly, das zum Preis von je 49,99 Euro erhältlich ist, kann auch online vorbestellt werden unter https://hessen-spiele.de/

„Gelnhausen macht mit seinem Rathaus nicht nur auf Werbeflyern in Nordhessen ein gutes Bild. Mit dem Blick auf Gelnhausen mit der Marienkirche und dem Namen der Barbarossastadt auf dem Monopoly-Spielbrett erreichen wir auch eine langfristige und nachhaltige Werbung für unsere Stadt im gesamten Hessenland“, freut sich Bürgermeister Daniel Chr. Glöckner.