Leben & Wohnen

Sperrung des Inneren Holztors

Die Biberschwanz-Ziegeln müssen erneuert werden, da die Ziegel im Laufe der Jahrhunderte so stark verwittert sind, dass die Haltefunktion nicht mehr gewährleistet werden kann; dadurch besteht Gefahr, dass sie herunterstürzen können. Mit den Sanierungsarbeiten sind die Aufstellung eines Gerüsts, eines Containers und der Einsatz eines Krans verbunden. Deshalb muss die Durchfahrt der Toranlage und ein Teilstück der Holzgasse im Bereich Hausnummer 17 für die Dauer der Arbeiten voll gesperrt werden. Die Zufahrten zum „Stephanusberg“ und „Schützengraben“ werden nicht beeinträchtigt. Die Zufahrt zum Parkdeck ist über das „Äußere Holztor“ gewährleistet. Der Fußweg durch das Innere Holztor bleibt ebenfalls frei.

Mit den Sanierungsarbeiten wird am Montag, 28. November 2022, begonnen.