Weltrekordversuch in Haitz | Gelnhausen

Für guten Zweck

Weltrekordversuch in Haitz

Die Extrem-Sportler Judith Gebkea Strich und Dirk Leonhardt aus Bruchköbel starten am kommenden Wochenende, 6. und 7. März 2021, auf der „Himmelsleiter“ genannten
Treppe in Gelnhausen-Haitz einen Team-Weltrekordversuch. Auf youtube kann der Rekordversuch per Live-Stream mitverfolgt werden https://www.youtube.com/watch?v=5AbypsjdjF4
Neuigkeiten gibt es auch hier:

https://www.facebook.com/events/449069432941014


Instagram: Ultradad_never.give.up
Der Weltrekord vom Rekord-Institut für Deutschland ist für den längsten non-stop Treppenlauf (Team). Es zählt die längste Zeitdauer non-stop, die Geschwindigkeit ist nicht vorgegeben. Alle Athleten des Teams müssen pausenlos in Bewegung bleiben und die Treppe hoch sowie wieder herunter laufen. Für jede abgeschlossene Stunde sind 5 Minuten Pause zugelassen. Sobald das Pausenkonto abgeschmolzen ist und einer der Athleten stehen bleibt, ist der Rekordversuch für den Team-Modus beendet. Es sind mindestens 26 Stunden und 2 Minuten zu überbieten, um zum Team-Weltrekord zu laufen. Sollte einer der beiden Athleten vor der Zielmarke aufgeben müssen, gibt es trotzdem noch die Chance auf einen Einzel-Weltrekord. Hier liegt die Zielmarke bei den Frauen bei 26:02 Stunden und bei den Herren bei 31:24 Stunden. Die beiden wollen jedoch als Team 32 Stunden schaffen.

Der Lauf findet zugunsten des Vereins „Barbarossakinder – Pro Kinderklinik Gelnhausen e.V.“ statt. Spender können wählen, ob sie eine feste Summe spenden oder für jede absolvierte
Stunde des Treppenlaufs z. B. einen Euro entrichten wollen. Das wäre bei geplanten 33Stunden dann ein Beitrag von 33 Euro. Spenden können wie folgt übermittelt werden:
Präferenz: Per Überweisung an
o Barbarossakinder e. V.
o IBAN: DE62 5075 0094 0037 0029 54
o BIC: HELADEF1GEL
o VWZ: Weltrekord (und ggf. ihre Adresse)
Bar über eine Spendenbox an der Himmelsleiter in Gelnhausen-Haitz
Per Paypal über Paypal.me/Treppenlauf
Hinweise zu Corona
Es ist für die Athleten und das Supportteam ganz klar und selbstverständlich, dass die geltenden Corona-Vorgaben eingehalten werden. Deswegen soll das Team vor Ort möglichst klein gehalten werden und die Kontakte werden nur im erlaubten Rahmen stattfinden. Auch eine Vielzahl von Besuchern oder Zuschauern soll vermieden werden. Es ist eine intensive
Berichterstattung über das Internet geplant, damit man auch aus der Ferne dem Rekordversuch folgen kann. Das Ordnungsamt und die Stadt Gelnhausen sind in die Planungen mit
eingebunden.
Auch deshalb wird es einen Live-Stream geben (siehe oben). Instagram: Ultradad_never.give.up