Politik

Magistratsmitglieder ausgezeichnet

Als er 2017 Bürgermeister wurde, „erbte“ Gelnhausens Bürgermeister Daniel Christian Glöckner die Stadträtinnen und Stadträte aus der laufenden Wahlperiode 2016/2021.„Für mich war es sehr spannend, als Neuling auf die Menschen im Magistrat zu treffen, die die Geschicke der Stadt mitgestalten“, so Bürgermeister Glöckner. Schnell habe er die Qualitäten aller Stadträtinnen und Stadträte, die gemeinsam mit dem Bürgermeister das politische Gremium Magistrat bilden, kennen und schätzen gelernt. „Mit dem Beginn der Corona-Krise mussten wir uns alle komplett umstellen: weg von der gemeinsamen Sitzung im Magistratssaal, hin zu Online-Sitzungen - teilweise ohne Sichtkontakt“, so Glöckner, der in diesem Zusammenhang auf Besonderheiten des Magistrats hinweist: das Gremium tage immer nicht-öffentlich und ausschließlich in Präsenz der Mitglieder. „Das war während der Kontaktbeschränkungen für uns alle ein Kraftakt, aber wir haben es hinbekommen und Gelnhausen durch die Pandemie gebracht. Den Pragmatismus, den die ehemaligen Kolleginnen und Kollegen dabei an den Tag legten, werde ich nie vergessen. Das lösungsorientierte Handeln des Gremiums hat mir sehr imponiert“, so Glöckner.

Die Pandemie sorgte allerdings auch dafür, dass diese damaligen Magistratsmitglieder nie offiziell verabschiedet werden konnten. Aus diesem Grund lud Bürgermeister Daniel Chr. Glöckner seine „geerbten“ Stadträtinnen und Stadträte zu einem gemeinsamen Abendessen in das Restaurant „Baurat“ ein. Dort bedankte er sich noch einmal ausdrücklich für ihre insgesamt 144 Jahre ehrenamtliches Engagement in den städtischen Gremien und übergab die entsprechende Ehrenurkunden. Drei Stadträte mit weiteren 48 Erfahrungsjahren in städtischen Gremien fehlten an diesem Abend. Sie erhalten ihre Ehrenurkunden nachträglich.