Umweltschutz/Stadtwald | Gelnhausen
Stadtwald Gelnhausen
Der Stadtwald

Waldbaden, Wandern, Naherholung

Den Stadtwald nutzen nicht nur die Gelnhäuser zur Naherholung und  für Freizeitaktivitäten. Viele Wanderwege führen zu wunderbaren Aussichtspunkten rund um die ehemalige Reichsstadt. Wiesen, Bäche und Moore warten darauf, erkundet zu werden und es bieten sich viele Gelegenheiten, die heimische Vogel- und Tierwelt zu entdecken. Startpunkt für die Wanderung entlang des Panoramaweges ist das Blockhaus, das vielen Wanderern als Rastpunkt dient. Der Schülerbornweg führt durch den zentralen und historischen Teil des Gelnhäuser Stadtwaldes mit verschiedenen historischen Anlaufstellen. Der Schülerborn als Namensgeber des Weges ist Hinweis für die zahlreichen Quellen im Stadtwald und den Wasserreichtum. Auch der Wartturm begegnet Wanderern. Es handelt sich um einen historischen Turm, ursprünglich mit freiem Blick auf das Kinzigtal und Signalmöglichkeit zum Buttenturm. Geschichte und Kultur gibt es auch auf dem Hügelgräberweg zu erleben. Dabei handelt es sich um einen erweiterten Rundweg mit der Anlaufstelle Wandborn, eine der Trinkwassergewinnungsanlagen von Gelnhausen. Zudem treffen die Wanderer auf historische Kulturdenkmäler aus der Jungsteinzeit - die Hügelgräber. Äppelwiese, Grundborn, Dönges Loch , Heinrichshöhe, Kastanienallee, Löschweiher, Pfaffenweg, Prenzels-Eiche, Schillerstein, Schulfestplatz und viele weitere markanten Plätze sind immer einen Ausflug wert.

Der Verkehrsverein Gelnhausen lädt in seinem digitalen Stadtrundgang ein, oben angeführte Wanderrouten und ihre Besonderheiten zu erkunden.

Aktuelles zum Thema Stadtwald


Die Seite ist noch im Aufbau und wird in Kürze ergänzt.

Kontakt
Keine Mitarbeiter gefunden.
Keine Mitarbeiter gefunden.