Abfallentsorgung in Gelnhausen

Abfalltonne 2.0: Einführung eines modernen Identifikationssystems ab 15. Juli

Herrenlose Tonnen, Doppelleerungen, vertauschte Behälter – das wird künftig in Gelnhausen kein Thema mehr sein: Die Stadt Gelnhausen führt für alle Restmüll-, Bio- und Papierbehälter ein modernes Identifikationssystem ein. In einem ersten Schritt werden dafür alle Haus- und Wohnungsbesitzer in Gelnhausen angeschrieben und erhalten neben Kennzeichnungsetiketten auch einen Ausrüstungstermin, an dem ihren Abfallbehältern ein „Gedächtnis“ implantiert wird. „Wenn Sie in den nächsten Tagen ein Schreiben der Stadt Gelnhausen und von der Firma c-trace erhalten, bitte werfen Sie dieses nicht weg. Es enthält wichtige Unterlagen. Sonst können Ihre Tonnen nicht aufgerüstet und in der Folge nicht mehr geleert werden“, bittet Bürgermeister Daniel Christian Glöckner die Bürgerinnen und Bürger um ihre Mithilfe.

Die Schreiben gehen sukzessive heraus. Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, je einen der kleinen Adressaufkleber aus dem Schreiben auf jeden Deckel ihrer Restmüll-, Bio- und Papierbehälter zu kleben. Diese müssen dann zum in dem Schreiben genannten Ausrüstungstermin gut sichtbar und öffentlich zugänglich an der jeweiligen Grundstücksgrenze  bereitgestellt werden.  Wer seine Tonne normalerweise an einem Sammelplatz zur Leerung bereitstellt, wird gebeten, sie für die Ausrüstung ausnahmsweise direkt am Haus bereitzustellen. Das erleichtert den Montageteams der von der Stadt beauftragten externen Firma die Zuordnung erheblich. Das Montageteam bringt an den bereits mit den Adressaufklebern versehenen Behältern seitlich je ein weiteres Etikett sowie an der Griffleiste je einen Transponder an. Chip und Barcode des seitlichen Etiketts werden vom Montageteam registriert. Beim Lesevorgang am Entsorgungsfahrzeug kann so geprüft werden, wohin die Tonne gehört und wie oft sie geleert wird.


Gefäße und Entsorgung

Für die Abfallentsorgung stehen jedem Haushalt Restmüll-, Bio- und Papiertonnen in unterschiedlicher Größe (Restmüll 60, 80, 120 oder 240 Liter; Bio 80, 120, 240 Liter; Papier 120, 240 Liter) zur Verfügung.

Müllgefäße

Müllgefäße können bei der Firma Weisgerber in Wächtersbach gegen Voranmeldung unter 06051/830-144 oder -148 abgeholt oder getauscht werden. Einmal im Monat bietet die Stadt Gelnhausen zusammen mit der Firma Weisgerber einen Tauschservice vor Ort an. Die Termine können Interessierte telefonisch unter 06051/830-144 oder - 148 erfragen und sich ggf. dafür anmelden.

Altpapier

Größere Mengen Altpapier, die nicht in den vorgehaltenen Gefäßen gesammelt werden können, werden kostenlos am Wertstoffhof und an der Deponie Hailer entgegengenommen. Beistellmengen werden vom Abfuhrunternehmen nicht mitgenommen.

Grünabfälle

Neben der Abfuhr der grünen Tonnen wird zweimal jährlich sperriger Gartenabfall kostenfrei abgeholt. Mitgenommen werden dabei Äste und Zweige, größere Gartenstauden, mit Schnur (kein Plastik) gebündelt - maximale Länge 1,50 Meter und Laub in handelsüblichen Papiersäcken oder Kartons verpackt.

Sperrmüll

Sperrmüll wird einmal im Monat nach Anmeldung gegen Gebühr abgeholt. Kühlgeräte und Elektronikschrott und Elektrogeräte können kostenlos bei der Deponie in Hailer abgeben werden. Die AQA GmbH bietet zudem einen kostenlosen Abholservice (Service Tel.-Nr.: 06051/971 033 333) für Elektro- und Elektronik-Großgeräte an.

Sondermüll

Abfälle, die in besonderem Maße gefährlich für die Gesundheit, Luft oder Wasser, brennbar oder explosiv sind, wie zum Beispiel Lacke, Farben, Öle, Fette, Spraydosen (auch leer), sowie alle Chemikalien für Haus und Garten können am Sondermüllmobil abgeliefert werden.

Windelsäcke

Windelsäcke erhalten Sie an der Infothek im Rathaus und im Stadtteilbüro Hailer/Meerholz.
Für Kunden des Pflege-Discount, Am Galgenfeld 15, Gelnhausen, sind Windelsäcke auch dort erhältlich.
Die Säcke werden mit der Restmülltonne entsorgt.

Gelbe Säcke

Die Abholung der „Gelben Säcke“ wird von der Firma VEOLIA, Langenselbold, im Auftrag des „Dualen Systems Deutschland (DSD)“ durchgeführt und ist keine kommunale Dienstleistung. In den „Gelben Sack“ gehört nur Verpackungsmaterial mit Ausnahme von Glas und Papier. Bitte dazu auch die Hinweise auf den „Gelben Säcken“ beachten. Gelbe Säcke erhalten Sie an der Infothek im Rathaus, im Stadtteilbüro Hailer/Meerholz, beim Wertstoffhof oder beim Fahrer der Sammelfahrzeuge der Firma Veolia.

Außerdem gibt es die Säcke bei folgenden Geschäften:

Bäckerei Most, GN-Roth
Bäckerei Pfeifer, GN-Höchst
Kaufhaus Lauber, GN-Meerholz
Nahkauf, GN-Haitz

Informationen zur Mülltrennung
Ansprechpartner

Karin Reichert

Abfallwirtschaft, Steuern
06051 830-148
06051 830-143

Christine Schuster

Abfallwirtschaft/Steuern
06051 830-144
06051 830-143
Online Abfallkalender

Wann wird welcher Abfall wo abgeholt?

Mehr erfahren

Wertstoffhof

Öffnungszeiten:
Dienstag: 13 - 17 Uhr
Donnerstag: 13 - 17 Uhr
Samstag: 9 - 13 Uhr

Mehr erfahren

Digitaler Stadtrundgang

Entdecken Sie Gelnhausen mit Hilfe des Verkehrsverein Gelnhausen e.V.

Zum Stadtrundgang

Gelnhausen erleben

Besuchen Sie uns auf Facebook um weitere Informationen zu erhalten.

Zu Facebook

BürgerGIS

Das neue geografische Informationssystem der Stadt Gelnhausen finden Sie hier.

Zum BürgerGIS

Tickets bestellen

In unserem Ticket-Shop können Sie Tickets für jede Veranstaltung vorbestellen.

Jetzt Tickets bestellen