Digital lesen und lernen | Gelnhausen

Stadtbücherei

Digital lesen und lernen

Lesen lernen die meisten Kinder in der Schule. Bücher finden die Erstleser*innen in der Bibliothek. In Zeiten von Corona, “Schule zu Hause” und geschlossener Bibliotheken rücken jetzt vermehrt auch digitale Lernangebote in den Fokus. So motiviert und unterstützt die prämierte App eKidz Kinder im Grundschulalter beim selbstgesteuerten Lesenlernen. Die App ist allerdings nur auf einem mobilen Endgerät – also zum Beispiel Handy oder Tablet - nutzbar

Über die Hessischen Bibliotheken können Eltern und Kinder die qualitätsvolle App nutzen, denn eKidz gehört seit Kurzem zu den vielfältigen Angeboten in der Onleihe. Der OnleiheVerbundHessen bietet jetzt auch Eltern und Kindern, die noch keinen Bibliotheksausweis haben, die Möglichkeit eKidz auszuprobieren. 

Das Programm bietet kindgerechte Geschichten und Sachtexte auf differenzierten Lesestufen. Animierte Illustrationen, Vorlese- und Stimmaufnahmefunktion sowie Quizfragen zur Überprüfung des Leseverstehens machen sie intuitiv bedienbar. Der Fortschritt beim Aufbau der Lesekompetenz wird dabei für Kinder und Eltern sichtbar. eKidz wurde in Zusammenarbeit mit der Stiftung Lesen und der Universität Regensburg entwickelt und mit dem Comenius EduMedia Siegel für exemplarische Bildungsmedien ausgezeichnet. Hier geht’s zur Webseite: https://www.ekidz.eu  oder über www.gelnhausen.de/stadtbuecherei

Wer sich ab sofort und bis zum 28. Februar beim OnleiheVerbundHessen registriert, kann eKidz dann bis zum 21. März ausprobieren: http://hessen.onleiheverbundhessen.de

Registrierte erhalten einen digitalen Bibliotheksausweis, der sie zum kostenlosen Herunterladen der App berechtigt. Auch alle anderen Angebote der Onleihe, vom eBook bis zum eLearning können dann getestet werden. Es fallen keine Kosten an und der Zugang erlischt automatisch.

Eine gute Ergänzung für das Lernen zu Hause bietet auch Munzinger online. Das DUDEN Basiswissen Schule beinhaltet alle wichtigen Schulfächer und Themen für die Klassen 5-10 und die Abiturstufe: Deutsch, Mathematik, Englisch, Physik, Biologie, Chemie, Geschichte, Geographie, Astronomie, Kunst, Musik und Politik/Wirtschaft. 18 Bände liefern umfangreiches Schulwissen. Eine Stichwortsuche ermöglicht die gezielte Suche nach Begriffen und Themen. Grafiken, Bilder und Statistiken ergänzen die verständlichen Texte.

Munzinger Online ist unter anderem über die Homepage der Stadt Gelnhausen www.gelnhausen.de/stadtbuecherei erreichbar und kann von Mitgliedern kostenfrei genutzt werden.

Für die Mitglieder der Stadtbücherei Grimmelshausen bieten Claudia Beck und ihr Team im Lockdown außerdem einen Abholservice an. Büchereimitglieder können sich über den Online-Katalog (https://gelnhausen.bibliotheca-open.de/) Medien aussuchen und die Bestellung per Mail an buecherei@gelnhausen.de senden. Frühestens am nächsten Tag können die Medien abgeholt werden, dafür wird zur besseren Koordination im Rahmen des Hygienekonzepts die Angabe eines genauen Abholtermins (Angabe kann per Mail mit der Medienauswahl erfolgen) erbeten.  Abholtermine können in folgenden Zeiträumen festgelegt werden:  Dienstag bis Donnerstag 10 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr.
Das Bücherei-Team ist Dienstag bis Donnerstag von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr telefonisch unter der Nummer 06051/830-250 erreichbar und hilft bei Fragen gerne weiter.

Mitglieder, deren Jahresgebühr während des Lockdowns fällig ist, können sich ebenfalls gerne telefonisch oder per Mail an Bücherei-Leiterin Claudia Beck und ihr Team wenden (06051/830-250). Der Ausweis wird in diesem Fall vorab verlängert, bezahlt wird dann beim nächsten Besuch in der Bücherei. Ausleihzeiten verlängern sich im Lockdown automatisch.

Wer Mitglied werden möchte, kann sich über das umfassende Angebot unter www.gelnhausen.de/stadtbuecherei informieren.

Für die Ausleihe von Medien wird eine Jahresgebühr von 25 Euro für Erwachsene, Schüler und Studenten mit Wohnsitz in Gelnhausen können die Bücherei kostenlos nutzen. Schüler und Studenten der Nachbargemeinden zahlen eine Jahresgebühr von 15 Euro.  Ehrenamtliche zahlen eine reduzierte Gebühr von
10 Euro.