Man sieht ein Mädchen, vor einem Basteltisch, auf dem bunte Glasscheiben und buntes Granulat zum Basteln liegen

Mitmachmuseum für Kinder

Mitmachen, Spaß haben und viel lernen

Der Fachbereich Kultourismus bietet übers Jahr zahlreiche Aktivitäten für Kinder und Jugendliche an. Fester Bestandteil des Jahresprogramms sind die Workshops und Führungen im Rahmen des Mitmachmuseums, die in den Oster-, Sommer- und Herbstferien stattfinden.

ACHTUNG: Ob die Workshops und Führungen tatsächlich stattfinden können, hängt von den Regelungen in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie ab. Hygienekonzepte sind vorhanden und wurden bereits bei den vergangenen Mitmach-Angeboten erfolgreich erprobt.


Das Herbsmusum 2021

Montag, 11.10.2021 „Wie schmeckt der Herbst“, 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr, Treffpunkt Hof Museum

Führung durch die Natur mit kulinarischen Genüssen.                                                                                 

Es geht raus in die Natur, denn die Zeit des Überflusses ist angebrochen! Überall hängen reife Früchte. Die Kinder lernen Wissenswertes über diese Früchte des Herbstes und ihre Verarbeitung in früheren Zeiten, lernen, welche man essen kann und von welchen man besser die Finger lässt. Und damit es nicht nur beim Betrachten und Anfassen bleibt, dürfen die Mädchen und Jungen die zu leckeren Gaumengenüssen verarbeiteten Herbstfrüchte an verschiedenen Stationen auch verkosten. Bitte eigene Becher mitbringen!

Dauer: ca. 2 Std. - max. 15 Kinder, Preis: 9 Euro p.P.


Dienstag, 12.10.2021 Töpferwerkstatt „Kürbis und Gespenster I", 10:00 – 12:00 Uhr, Treffpunkt Kulturherberge

Seit über 20.000 Jahren arbeiten die Menschen bereits mit Ton. In der Töpferwerkstatt erlernen Kinder diese uralte Kulturtechnik und erschaffen aus einem einfachen Klumpen Ton mit den eigenen Händen herbstliche Werke für Wohnung, Garten oder Balkon.
In der ersten Werkstatt werden die Rohlinge getöpfert, in der zweiten, eine Woche später, glasiert. Die Ergebnisse können erst ein paar Tage später abgeholt werden, weil die Glasur noch gebrannt werden muss.

Dauer: ca. 2 Std. - max. 8 Kinder, Preis: 9 € p.P. und Werkstatt (18€ für beide Werkstätten), ab 10 Jahren


Mittwoch, 13.10.2021 Töpferwerkstatt „Käferzipfelzwerge I", 10:00 – 12:00 Uhr, Treffpunkt Kulturherberge

In der Tradition des Gelnhäuser Forschers Heinrich Cassebeer sorgen wir uns um die Natur Gelnhausens. Deshalb töpfern wir nicht nur eine hübsche Deko für den Garten, sondern gleichzeitig ein Winterquartier für Marienkäfer und Ohrenkneifer. Diese nützlichen Käfer danke es uns, indem sie unseren Garten frei von Blattläusen halten - und das ganz natürlich. Die Käferzipfel können als kleine Trolle, Wichtel, Gespenster oder auch Pilzkappen gestaltet und nach Lust und Laune verziert werden. Sie werden im Garten aufgestellt und mit etwas Holzwolle ausgestopft. Darin können die kleinen Käfer gemütlich überwintern und freuen sich auch während des Jahres über einen sicheren Unterschlupf.
In der ersten Werkstatt werden die Rohlinge getöpfert, in der zweiten, eine Woche später, glasiert.


Die Ergebnisse können erst ein paar Tage später abgeholt werden, weil die Glasur noch gebrannt werden muss.

Dauer: ca. 2 Std. - max. 8 Kinder, Preis: 9 € p.P. und Werkstatt (18€ für beide Werkstätten), ab 10 Jahren


Donnerstag, 14.10.2021 Töpferwerkstatt „Vogelfutterhaus I", 10:00 – 12:00 Uhr, Treffpunkt Kulturherberge

Bald kommt der Winter und die Vögel freuen sich über ein bisschen zusätzliches Futter. Deshalb töpfern wir ein frostsicheres Futterhäuschen aus verschiedenfarbigen Tonsorten. Das verschönert im Winter nicht nur den Garten, sondern hilft auch unseren gefiederten Freunden.

Denn in der Tradition des Gelnhäuser Forschers Heinrich Cassebeer sorgen wir uns um die Natur Gelnhausens - wenn Ihr mehr über ihn wissen wollt, besucht mal das Museum Gelnhausen :-).
In der ersten Werkstatt werden die Rohlinge getöpfert, in der zweiten, eine Woche später, glasiert. Die Ergebnisse können erst ein paar Tage später abgeholt werden, weil die Glasur noch gebrannt werden muss.


Dauer: ca. 2 Std. - max. 8 Kinder, Preis: 9 € p.P. und Werkstatt (18€ für beide Werkstätten), ab 9 Jahren


Montag, 18.10.2021 Druckwerkstatt „Druck mit Polyblockplatten“, 10:00 - 12:00 Uhr, Treffpunkt Alte Feuerwehr

Einblick in die "schwarze Kunst" bekommen Kinder in unserer Druckwerkstatt. Sie dürfen selbst eine Druckplatte herstellen, diese nach Lust und Laune einfärben und dann eigene Druckerzeugnisse herstellen. Gearbeitet wird mit sogenannten Polyblockplatten, die auch Kindern ein problemloses Arbeiten ermöglicht. Nun kann man sich viel besser vorstellen, wie viel Arbeit es früher machte, ein Buch zu drucken.

Kein Wunder, dass sie im Museum so gut verwahrt werden.

Dauer: ca. 2 Std. - max. 15 Kinder, Preis: 9 Euro p.P., ab 6 Jahren, Treffpunkt Alte Feuerwehr (Gegenüber Marienkirche) , 1.OG


Dienstag, 19.10.2021 Töpferwerkstatt „Kürbis und Gespenster II", 10:00 – 12:00 Uhr, Treffpunkt Kulturherberge

Seit über 20.000 Jahren arbeiten die Menschen bereits mit Ton. In der Töpferwerkstatt erlernen Kinder diese uralte Kulturtechnik und erschaffen aus einem einfachen Klumpen Ton mit den eigenen Händen herbstliche Werke für Wohnung, Garten oder Balkon.
In der ersten Werkstatt werden die Rohlinge getöpfert, in der zweiten, eine Woche später, glasiert. Die Ergebnisse können erst ein paar Tage später abgeholt werden, weil die Glasur noch frostsicher gebrannt werden muss.

Dauer: ca. 2 Std. - max. 8 Kinder, Preis: 9 € p.P. und Werkstatt (18€ für beide Werkstätten), ab 10 Jahren


Mittwoch, 20.10.2021 Töpferwerkstatt „Käferzipfelzwerge II", 10:00 – 12:00 Uhr, Treffpunkt Kulturherberge

In der Tradition des Gelnhäuser Forschers Heinrich Cassebeer sorgen wir uns um die Natur Gelnhausens. Deshalb töpfern wir nicht nur eine hübsche Deko für den Garten, sondern gleichzeitig ein Winterquartier für Marienkäfer und Ohrenkneifer. Diese nützlichen Käfer danken es uns, indem sie unseren Garten frei von Blattläusen halten - und das ganz natürlich. Die Käferzipfel können als kleine Trolle, Wichtel, Gespenster oder auch Pilzkappen gestaltet und nach Lust und Laune verziert werden. Sie werden im Garten aufgestellt und mit etwas Holzwolle ausgestopft. Darin können die kleinen Käfer gemütlich überwintern und freuen sich auch während des Jahres über einen sicheren Unterschlupf.

Im zweiten Teil der Werkstatt werden die Käferzipfel fröhlich bunt glasiert. Die Ergebnisse können ein paar Tage später abgeholt werden, wenn die Glasur bei 1200 Grad gebrannt wurde und damit frostsicher ist.

Dauer: ca. 2 Std. - max. 8 Kinder, Preis: 9 € p.P. und Werkstatt (18€ für beide Werkstätten), ab 10 Jahren


Donnerstag, 21.10.2021 Töpferwerkstatt „Vogelfutterhaus I", 10:00 – 12:00 Uhr, Treffpunkt Kulturherberge

Bald kommt der Winter und die Vögel freuen sich über ein bisschen zusätzliches Futter. Deshalb töpfern wir ein frostsicheres Futterhäuschen aus verschiedenfarbigen Tonsorten. Das verschönert im Winter nicht nur den Garten, sondern hilft auch unseren gefiederten Freunden.

Denn in der Tradition des Gelnhäuser Forschers Heinrich Cassebeer sorgen wir uns um die Natur Gelnhausens - wenn Ihr mehr über ihn wissen wollt, besucht mal das Museum Gelnhausen :-).

In der zweiten Werkstatt werden die selbstgetöpferten Vogelfutterhäuschen nach Lust und Laune glasiert. Die Ergebnisse können ein paar Tage später abgeholt werden, wenn die Glasur frostsicher gebrannt wurde.


Dauer: ca. 2 Std. - max. 8 Kinder, Preis: 9 € p.P. und Werkstatt (18€ für beide Werkstätten), ab 9 Jahren


Donnerstag 21.10.2021  "Das begehbare Ohr“, 14:00 - 15:00 Uhr, Treffpunkt Museum 

Bei der „Expedition durch das begehbare Ohr“ krabbeln die Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch die Ohrmuschel und den Gehörgang am Trommelfell vorbei und rutschen ins Mittelohr. Dort erleben sie, wie das menschliche Gehör funktioniert. Überraschende Experimente verdeutlichen das Erlebte und zeigen die Zusammenhänge, die zur Erfindung des Telefonapparates führten.

Dauer: ca. 1 Std. - max. 8 Kinder
Preis: Kinder 3-6 J.: 3,50 €, Kinder 7-16 J.: 4 €, Erw.: 6 € p.P., ab Vorschulalter

Anmelden

Keine Mitarbeiter gefunden.