Stadtarchiv  | Gelnhausen
Ehemalige Synagoge
Stadtarchiv Gelnhausen

Corona-Hinweise: Das Stadtarchiv ist bis auf Weiteres für den Besucherverkehr geschlossen. An der Erreichbarkeit des Stadtarchivs ändert sich nichts. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte den Hinweisen zu den  "Öffnungszeiten". 

Coronarchiv: Um die Zeugnisse dieser Zeit zu sammeln und zu bewahren bietet das Stadtarchiv - in Kooperation mit dem bundesweit aufgestellten coronarchiv – eine Plattform, auf der Sie Fotografien, Blogeinträge, Audio- und Videodateien teilen können, die von ihrem Leben mit der Pandemie Zeugnis ablegen. Hier gehr es zum coronarchiv

Nach vorheriger Absprache und schriftlicher Terminbestätigung sind Übergaben von Schenkungen weiterhin möglich. Diese finden in einem gesonderten und belüftbaren Raum statt. Die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln werden gewahrt. Die Verwendung einer eigenen Mund-Nasen-Bedeckung ist verpflichtend.

Das Stadtarchiv hat die Aufgabe, historisch bedeutsames Dokumentenmaterial der Gelnhäuser Geschichte zu sammeln und zu bewahren. Diese Unterlagen werden der Öffentlichkeit für verschiedene Fragestellungen zur Verfügung gestellt. So prägt das Stadtarchiv die historische Identität der Stadt mit und übt eine wichtige Informationsfunktion innerhalb einer demokratischen Gesellschaft aus. Die lokale Geschichtsforschung wird zudem durch Privatpersonen und die Geschichtsvereine der Stadtteile intensiv vorangetrieben.

Eine Besonderheit unseres Archivs ist, dass auch Sachzeugnisse der Stadtgeschichte gesammelt werden, die der Forschung und z.B. für Ausstellungszwecke zur Verfügung stehen. 

  • Geschichtsvereine Gelnhausen
    Keine Ergebnisse gefunden.
    Keine Ergebnisse gefunden.

Archivnutzung

Öffentliches Archivgut kann unter Wahrung archivischer Schutzfristen, von allen interessierten Personen eingesehen werden. Das Stadtarchiv Gelnhausen wird vor allem von Wissenschaftlern, Familien- und Heimatforschern, Schülern und Geschichtsstudenten, aber auch von bestimmten Berufsgruppen wie Erbenermittlern, Architekten, Journalisten, Ärzten und Lehrern kontaktiert oder aufgesucht.

Aufgabe von Archiven ist es, Archivbenutzern bei der Auswahl und Handhabung der verschiedenen Unterlagen beratend zur Seite zu stehen. Dazu gehören auch Recherchetipps zur effektiven Suche und Hinweise auf einschlägige Bestände und Teilbestände. Bei der Recherche in den Beständen selbst, beim Lesen der Archivalien und bei der eigentlichen Forschungsarbeit können Archivbenutzer leider nicht unterstützt werden.

Bei den meisten Arbeiten oder Forschungen empfiehlt es sich, vor einem Besuch Kontakt mit dem Stadtarchiv aufzunehmen oder eine Mail-Anfrage mit allen Kontaktdaten direkt an das Stadtarchiv zu schicken. Es ist unbedingt erforderlich, außer der eigentlichen Fragestellung auch den konkreten Nutzungszweck und Forschungskontext anzugeben. Nur so können zielgerichtete und angemessene Recherchevorschläge unterbreitet werden.

Archivbesuch

Für die Benutzung der Bücher und Archivalien sind die Bestimmungen der Archivordnung zu beachten. Bei Ihrem ersten Besuch erhalten Sie einen Nutzungsantrag, in dem Sie u.a. ihren Namen, ihre Adresse und das Forschungsinteresse eintragen. Das Anmeldeformular kann auch im Voraus am PC ausgefüllt werden und unterschrieben direkt mitgebracht oder als Scan per E-Mail zugesandt werden.

1
true
Ihr Archiv bei uns
Wenn Sie Ihre eigene Geschichte oder die Ihrer Institution der Nachwelt erhalten möchten, können Sie Ihr Archiv an uns abgeben.
Mehr
Ihre Schätze bei uns
Gerne erweitern wir unsere Sammlung von Sachzeugnissen mit Ihren persönlichen Schätzen aus der Alltagskultur etc.
Mehr
1
true
coronarchiv Gelnhausen
Was wird man einst über die Corona-Pandemie sagen und denken? Helfen Sie mit beim Aufbau eines Gelnhäuser Corona-Archivs .
Mehr

Aktuelles aus dem Stadtarchiv

Öffnungszeiten

Das Stadtarchiv ist bis auf Weiteres für den Besucherverkehr geschlossen; an der Erreichbarkeit ändert sich jedoch nichts.

Gerne können Sie uns per E-Mail ihr Anliegen beschreiben. Telefonisch besteht rund um die Uhr die Möglichkeit, uns ihre Fragestellung zu übermitteln.

Aufgrund des hohen Anfrageaufkommens kann es jedoch zu Verzögerungen in der Beantwortung von bis zu drei Monate kommen.

Nach vorheriger Absprache und schriftlicher Terminbestätigung sind Übergaben von Schenkungen möglich. Diese finden in einem gesonderten und belüftbaren Raum statt. Die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln werden gewahrt. Die Verwendung einer eigenen Mund-Nasen-Bedeckung ist verpflichtend.

Kontakt

Keine Abteilungen gefunden.
Keine Mitarbeiter gefunden.

Downloads